Neue "KÄRNTNER TAGESZEITUNG" - Kommentar: Ein Stratege in eigener Sache (von Ralf Mosser)

Ausgabe 16. Mai 2008

Klagenfurt (OTS) - In den vergangenen Tagen war Jörg Haider wieder so richtig in seinem Element. Zuerst spielte er die ÖVPler so lange gegeneinander aus, bis bei den Schwarzen die Fetzen flogen, dann beschaffte er für die 600.000 Euro, die aus dem Zukunftsfonds Richtung Austria Kärnten hätten fließen sollen, blitzschnell einen Bürgen, und gestern holte er die erzürnten Sportfunktionäre, die abseits des Fußballs arbeiten, in den Spiegelsaal und versuchte sie mit Versprechen zu beruhigen.
Bei all dem inszenierten "Theater" um den Sport geraten die eigentlichen Probleme unseres Landes beinahe in Vergessenheit. Zur Erinnerung: Obwohl das Landesvermögen Stück für Stück verscherbelt wurde, laufen die Finanzen aus dem Ruder; bei den Arbeitslosenraten liegt Kärnten im Bundesländervergleich im Spitzenfeld; bei der Kaufkraft grundeln wir am Tabellenende herum.
Schade, dass Jörg Haider als Landeshauptmann und Finanzreferent bei weitem nicht so geschickt ist wie als Polit-Stratege in eigener Sache.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001