3. Österreichische CSR-Tag 2008

respACT veranstaltet das CSR-Highlight des Jahres

Wien (OTS) - Das Interesse an Corporate Social Responsibility
(CSR) ist ungebrochen: Mehr als 350 TeilnehmerInnen tauschten sich im Palais Niederösterreich aus, mehr als 40 Inputs von Vortragenden und PodiumsteilnehmerInnen von Unternehmen, Interessensvertretungen und NGOs.

MMag. Peter J. Oswald, CEO von Mondi Europe & International und Präsident von respACT über die Bedeutung des Themas: "Nachhaltigkeit ist keine Übertreibung einiger Intellektueller, sondern es handelt sich um existentielle Probleme unserer Weltgesellschaft. Mehr Nachhaltigkeit heißt: ungeduldig sein im Sinne von Verbesserungen anstreben, Innovationen vorantreiben und Herausforderungen als Chance sehen."

Unter dem Motto "Unternehmen am Ball. Mit sozialem und ökologischem Engagement zum Erfolg" diskutierten beim Hauptpanel unter der Leitung von Helmut Brandstätter, "Mr. EURO" Heinz Palme sowie Unternehmensvertreter und kritische Stimmen über das Nachhaltigkeitskonzept der Euro 2008. Im Anschluss debattierte man zu "Welche Ressourcen haben Zukunft" und "Chancen und Nutzen gelebter Vielfalt". Alle Zitate finden Sie unter www.respact.at/csrtag

Weiters wurde der CSR-Zukunftsdialog zur Rolle der Unternehmen in der Gesellschaft zu Themen wie zum Beispiel Energie, Health & Safety und Menschenrechte eröffnet. Nachmittags gab es Workshops zur sozialen Verantwortung aus zivilgesellschaftlicher Perspektive und zu internationalen Business Cases.

Auch der Ruf nach gesetzlichen Regelungen wurde anlässlich des CSR-Tags wieder laut. DI Roman H. Mesicek, Geschäftsführer von respACT meint dazu: "Corporate Social Responsibility (CSR) ist für Unternehmen eine Investition in dessen Risikominimierung und Zukunftsfähigkeit. Gesetzliche Regelungen sind kontraproduktiv. Sie stellen eine grobe Verallgemeinerung dar und hemmen die Kreativität und Innovationen der Wirtschaft - die gerade im Bereich der sozialen und ökologischen Herausforderungen so von Bedeutung sind."

Der CSR-Tag 2008 wird von den Unternehmen Verbund, OMV und Mondi unterstützt.

Über respACT - austrian business council for sustainable development

Der Verein respACT - austrian business council for sustainable development ist die führende Unternehmensplattform für Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltige Entwicklung in Österreich. Die Plattform, getragen von derzeit 115 Mitgliederunternehmen, wird unterstützt von der Wirtschaftskammer, Industriellenvereinigung, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Lebensministerium und Bundesministerium für Soziales und Generationen.

Weitere Informationen: www.respact.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Daniela Knieling
respACT - austrian business council for sustainable development
Herrengasse 6-8/6/1/3, 1010 Wien
Tel: 01/ 710 10 77 16
d.knieling@respact.at
Weitere Informationen: www.respact.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017