VP-Walter: "Simas PR-Gags können Solar-Versagen nicht kaschieren"

"Tag der Sonne" in Wien eher "Tag der Sonnenfinsternis"

Wien (OTS) - "Die PR-Gags und Jubelmeldungen von Umweltstadträtin Sima zum Tag der Sonne können das Versagen der SPÖ-Stadtregierung in Sachen Solarförderung sicher nicht kaschieren. Nur nett in die Kameras zu lächeln, wird auf Dauer nicht ausreichen, wenn Wien seine blamable Schlusslicht-Position bei der Solarförderung endlich loswerden will." Das sagte der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter, anlässlich der heutigen unangebrachten Freudenausbrüche Simas. "Der Tag der Sonne ist in Wien eher ein Tag der Sonnenfinsternis", so Walter.

Wien hinkt bei der Förderung von Solarenergie weit hinter allen anderen Bundesländern nach, sowohl was die Höhe der Förderungen betrifft, als auch die Größe der verlegten Solarflächen. "Für großen Jubel liegt also wahrlich kein Grund vor - schon eher für betretenes Schweigen", so Walter, der darauf verweist, dass eine der Hauptursachen für die geringe Akzeptanz der bestehenden Förderungen ist, dass Wien als einziges Bundesland auf eine Kofinanzierung der Einspeisetarife verzichtet. "So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Solaranlagen in Wien nicht boomen, sondern jährlich immer weniger Solarflächen installiert werden. Im Jahr 2006 wurden lediglich 289 Anträge zur Solarförderung behandelt, wie selbst die SPÖ zugibt. Wenn man sich ansieht, dass alleine im Bereich der Einfamilienhäuser 85.000 Dachflächen vorhanden wären, spricht diese Zahl ohnehin Bände und kann sicher nicht als Erfolg verkauft werden", kritisierte Walter das Versagen der Umweltpolitik der Stadt Wien.

"Trotzdem geben wir die Hoffnung nicht auf, dass der SPÖ gerade am Tag der Sonne vielleicht doch noch ein Licht aufgeht. Ein Hoffnungsschimmer ist die Neubauverordnung 2007, in der Stadtrat Ludwig die Fördermittel für die Errichtung von Solaranlagen erhöht hat", so Walter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002