BEI BARAZON - Das Wirtschaftsforum Donnerstag, 15.5.2008 um 16.30 Uhr und 18.30 Uhr

Thema: Kompromiss der Rauchverordnung in der Gsatronomie

Wien (OTS) - Zu diesem kontroversiellen Thema hatte Ronald Barazon
3 Gäste im Studio: Dr. Manfred Ainedter, Rechtsanwalt und passionierter Raucher, Komm.Rat Rudolf Rumpler vom Fachverband der Gastronomie der Wirtschaftskammer und Dr. Irmgard Homeier, Lungenfachärztin am Pulmologischen Zentrum in Wien. Alle drei Gäste waren sich einig, dass dieser erzielte Kompromiss nicht ausreiche. Rudolf Rumpler erklärte für die Gastronomie, es sei jedenfalls gewährleistet, dass Arbeitnehmer in Lokalen, die Raucherzonen haben, ohne Verlust ihrer Abfertigung kündigen können. Weiters seien Schwangere und die Lehrlinge ausnahmslos in rauchfreien Zonen zu beschäftigen. Über die Strafandrohung sei er aber unglücklich."Es ist eine 100 Euro Strafe für den Gast und ein Höchststrafmaß von 10.000 Euro für den Wirt, damit liegen wir um das zehnfache höher als in Nachbarländern", sagte Rumpler.

Dr. Homeier ist unzufrieden mit dem Kompromiss im Vergleich zu anderen Ländern in der EU, er sei eine Enttäuschung. Sie wolle ein generelles Rauchverbot in Lokalen, denn die sehr ähnliche Gesetzeslage seit kurzem in Dänemark zeige, dass das nicht den gewünschten Erfolg bringe: "Man hört, dass diese Schadstoffminimierung nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat", sagte Homeier.

Dr. Ainedter wies darauf hin, dass die neuen Gesetze nicht exekutierbar sein werden, denn die Polizei habe sich nicht bereit erklärt, das zu überwachen. "Wird es eine eigene Raucherpolzei geben?", fragte sich Ainedter und stellte fest: "Lokale sind kein öffentlicher Raum, niemand ist gezwungen in ein Wirtshaus zu gehen". Er sähe es lieber wenn der Markt über Angebot und Nachfrage die Zahl der rauchfreien Lokale regle.

Bei Barazon
jeden Donnerstag um 16.30 Uhr und 18.30 Uhr
Wiederholung freitags um 05.05 Uhr und 12.05 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

TW1 Tourismus Fernsehen GmbH
Linda Bednarik
01 87878 14600
linda.bednarik@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001