euro adhoc: CineMedia Film AG - Geyer-Werke / Zwischenmitteilung

Zwischenmitteilung I vom 15.Mai 2008

Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

15.05.2008

Sehr geehrte Aktionäre,

die Auslastung in der digitalen Postproduktion in den ersten 3 Monaten war ebenso erfreulich hoch wie im ersten Quartal des Vorjahres, obwohl die Produktion von Fernsehfilmen verhaltener als im Vorjahr startete. Dahingegen lag das verarbeitete Metervolumen für Kinostarts erheblich unter dem Vorjahresquartal. In diesem Bereich erzielten wir im April wiederum Zuwächse. Insgesamt lag der Konzernumsatz in den ersten 3 Monaten 2008 bei 13,6 Mio. EURO gegenüber 16,2 Mio. EURO im Vergleichsquartal des Vorjahres, welches allerdings von den Umsatzerlösen und dem Ertrag unserer auf technische Dienstleistungen spezialisierten Konzerntochter Licht & Ton geprägt war. Die Rohertragsmarge blieb nahezu unverändert auf der des Vorjahresquartals.

Der Personalaufwand lag auch unter Berücksichtigung der personellen Verstärkung in der digitalen Postproduktion durch geringere Pensionsaufwendungen auf stabilem Niveau, ebenso wie die sonstigen betrieblichen Aufwendungen und Abschreibungen.

In den ersten Monaten des laufenden Jahres haben wir damit begonnen, die zusätzlichen Farbkorrektursuiten mit Digitalprojektoren aufzubauen, um die Kapazitäten in der digitalen Kinospielfilmbearbeitung zu erweitern. Weiterer Schwerpunkt der vergangenen und kommenden Monate ist, den anspruchsvollen datenbasierten Workflow in der Postproduktion zu beschleunigen und bandbasierte Prozesse einzubinden.

Die Investitionen konnten wiederum aus dem positiven operativen Cashflow geleistet werden. Die Nettoverschuldung im Konzern reduzierte sich gegenüber dem 31.12.2007 erneut.

Die Kinostarts und Höhe der Startauflagen von Kinofilmen unterliegen kurzfristigen Einflussfaktoren, die typischerweise unterjährig zu Schwankungen führen. Im Bereich der digitalen Kinospielfilmbearbeitung erwarten wir, gegenüber dem Vorjahr Zuwächse zu erzielen. Im TV-Markt gibt es trotz des vergleichsweise verhaltenen Starts keine Anzeichen, dass sich das Produktions-und damit auch Postproduktionsvolumen im Gesamtjahr gegenüber 2007 verringern wird.

München, 15. Mai 2008

Christian Sommer
Vorstand
CineMedia Film AG Geyer-Werke

Angaben zur Pflichtveröffentlichung:
------------------------------------
Pflichtveröffentlichung in/über:
http://www.cinemedia.de/download/zwischenmitteilung1_2008.pdf
Pflichtveröffentlichung am: 15.05.2008

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: CineMedia Film AG - Geyer-Werke Orléansstr. 4a D-81669 München Telefon: +49(0)89 20607 0 FAX: +49(0)89 20607 111 Email: info@cinemedia.de WWW: http://www.cinemedia.de Branche: Film/Kino ISIN: DE0005433007 Indizes: CDAX Börsen: Freiverkehr: Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse Hannover, Börse München, Regulierter Markt/General Standard: Börse Frankfurt Sprache: Deutsch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0033