Silhavy: Neues Internet- Informationsangebot des BKA zu EU-regionalpolitischen Förderprogrammen

Wien (OTS) - Das Bundeskanzleramt bietet seit heute ein neues Webangebot über die österreichische Regionalpolitik und die EU-Strukturfonds an. Auf www.strukturfonds.at wird leicht verständlich und barrierefrei erklärt, was die EU-Strukturfonds für unser Land bewirken und welche Unterstützung österreichische Projekte durch die Union erfahren. Durch konkrete Beispiele wird anschaulich gemacht, wie Projekte in den Regionen durch EU-Förderungen sehr erfolgreich umgesetzt wurden. Gleichzeitig wurde das Webangebot der ÖROK (Österreichische Raumordnungskonferenz) grundlegend neu gestaltet und bietet nun vertiefte Informationen für alle InteressentInnen an regionalpolitischen Fragen.

"Mein Ziel als Staatssekretärin für Regionalpolitik ist es, die manchmal unübersichtliche Lage für regionalpolitische Förderungen und Maßnahmen in der EU für die BürgerInnen übersichtlicher und verständlicher zu gestalten. In Österreich stehen in der Finanzperiode 2007 bis 2013 für die Umsetzung regionaler Förderprogrammme 1,46 Milliarden Euro an EU-Mittel zur Verfügung. Jene Regionen in Österreich, die besonderer wirtschaftlicher Unterstützung bedürfen, können durch gezielte Programme der EU-Strukturfonds an Wachstum und Beschäftigung teilhaben. Durch noch mehr Information, wie etwa Regionen Förderungen für innovative Projekte und ihre Umsetzung von der Europäischen Union erhalten können, bietet das neue Internet-Portal des Bundeskanzleramtes nun die notwendigen Vorraussetzungen" betonte Staatssekretärin Silhavy.

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Zoppoth
Pressesprecherin der Staatssekretärin
für Regionalpolitik und Verwaltungsreform
Ballhausplatz 1
1014 Wien
Tel.: (+43 1) 53115/2830
Fax: (+43 1) 53109/2830
E-Mail: cornelia.zoppoth@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0003