Kadenbach: Förderung der Familien bedeutet Unterstützung von Frauen, Männern und Kindern

Familien sind vielfältige Lebensgemeinschaften, keine statistische Größe

St. Pölten, (SPI) - "Die Förderung von Familien heißt für die SPÖ die Hilfe und Unterstützung für Frauen, Männer und Kindern gleichermaßen. Familien sind Lebensgemeinschaften in vielfältiger und unterschiedlichster Ausprägung, mit unterschiedlichsten Bedürfnissen, Zukunftsplänen und naturgemäß auch Sorgen. Familienpolitik heißt nicht einen dogmatischen Zugang zu wählen, sondern flexibel, auch unter Berücksichtigung gesellschaftspolitischer Entwicklungen, Unterstützung zu geben", so die Familiensprecherin der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Karin Kadenbach, zum heutigen Internationalen Tag der Familie.****

"Unter der sozialdemokratisch geführten Bundesregierung ist viel Positives geschehen. Anzusprechen sind beispielsweise die Flexibilisierung des Kindergeldes und der Ausbau der Kleinkinderbetreuungseinrichtungen. Noch immer tragen die Frauen die Hauptlast des Haushalts. Die politische Forderung nach familienfreundlichen Arbeitsbedingungen fokussiert sich aber nicht nur auf die Frauen oder Mütter - denn wenn auch die Männer und Väter diese vorfinden würden, wäre so manches in der Familie zumindest ‚leichter zu erledigen’", so Kadenbach weiter.

"Die Patchworkfamilie ist ebenso Lebensalltag unserer Familien und Kinder, wie die Alleinerziehendenfamilie oder die klassische Familie mit Vater-Mutter-Kind. Alle Familienmodelle sollen bestmögliche öffentliche Unterstützung, sowohl was die rechtlichen Bedingungen betrifft, als auch die Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, erhalten. Die gesellschaftlichen Veränderungen in den letzten 50 Jahren sind eine Tatsache und sie müssen von der Politik berücksichtigt werden. Tatsache ist auch, dass die Mehrheit der Frauen bis 50 Jahre berufstätig ist oder berufstätig sein will! Das ist gut so - und für die Familien gilt es jene Rahmenbedingungen zu schaffen, dass dies den Frauen und ihren Familien auch möglich bleibt bzw. möglich wird", so Kadenbach abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001