Konsel und Garics werben gemeinsam mit AWO für Wirtschaftsstandort Österreich

"Österreich mit allen Sinnen erleben" - EURO-Welcome-Veranstaltung der Außenwirtschaft Österreich in Rom

Wien (PWK368) - Im Zuge der Vorbereitungen auf die Fußball-Europameisterschaft EURO 08 veranstaltete die Außenwirtschaft Österreich (AWO) in allen EURO-Teilnehmerländern "Welcome-Veranstaltung" um Österreich nicht nur als Austragungsort der EURO 08 sondern auch als Wirtschaftsstandort und Urlaubsdestination zu bewerben. Gestern Abend (Dienstag) fand das letzte AWO-Event in Rom unter dem Titel "Serata di Gala Musicale EURO 2008" statt. 600 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport -sowohl aus Italien als auch aus Österreich - ließen sich diesen Abend, der von den österreichischen Außenhandelsstellen in Mailand und Padua sowie dem AWO-Büro in Rom organisiert worden war, nicht entgehen.

Neben zahlreichen Unternehmensvertretern - alleine 300 aus Italien - konnte Wilhelm Nest, Leiter des AWO-Büros in Rom, unter anderem folgende prominente Gäste begrüßen: Auf sportlicher Seite allen voran den österreichischen Ex-Nationaltorwart und Italien Legionär Michael Konsel (AS Roma, SSC Venezia) sowie den aktuellen Italien Legionär und Nationalteamspieler György Garics (SSC Napoli), weiters den Präsidenten des italienischen Fußballverbandes Federcalcio Giancarlo Abete, ÖFB Vize Präsident Herbert Hübel, Staatssekretär Reinhold Lopatka, WKÖ Vizepräsident Fritz Strobl, den Präsidenten des Instituts für Außenwirtschaft ICE Umberto Vattani, Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider, Niederösterreichs Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann und die Chefin der ÖsterreichWerbung Petra Stolba. Aus dem Vatikan wurde eine 30-köpfige Abordnung der Schweizer Garde empfangen.

Das Event, das im Theater "Salone Margherita" über die Bühne ging wurde in bewährter Manier von Entertainer Alfons Haider moderiert und durch ein Showprogramm des Vienna Performing Arts Studio aufgelockert. Mit den Welcome-Veranstaltungen will die AWO Österreich in den EURO-Teilnehmerländern umfassend vorstellen. "Österreich soll mit allen Sinnen erlebt werden und nicht nur als charmantes Urlaubsland, sondern auch als hervorragender Investitionsstandort und Wirtschaftspartner präsentiert werden", sagt AWO-Chef Walter Koren. (BS)

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AWO-Zweigbüro Rom
Mag. Wilhelm Nest
Telefon: +39 06 85 30 52 33
Fax: +39 06 841 27 44
E-Mail: rom@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005