Ottakring - SP-Hora: "Neue Flächenwidmung sichert Grünräume beim Flötzersteig"

Wien (SPW-K) - "Der Grünraum am Flötzersteig bleibt erhalten. Mit dem Beschluss der Flächenwidmung eines Gebiets beim Flötzersteig wurde die bisherige Rechtslage übernommen", erklärt der Vorsitzende des Planungsausschusses, SP-Gemeinderat Karlheinz Hora nach der heutigen Ausschusssitzung. Die neue Widmung lässt eine flexiblere Bebauung im Bereich der Demuthgasse und der Michalekgasse zu. Damit soll die Möglichkeit geschaffen werden, die Hauskonfiguration insbesondere für zukunftsweisende Techniken (z.B. Solarenergie) zu nutzen.

Konkret bedeutet die neue Widmung, pro Liegenschaft darf die bebaubare Fläche maximal 250 Quadratmeter betragen, wobei noch eine Einschränkung gemacht wurden, bei gekuppelter Bauweise höchstens 150 Quadratmeter zu verbauen. Die Bauklasse I wurde mit einer Höhe von 7,5 Meter beschränkt. "Damit soll gewährleistet werden, dass dieses Siedlungsgebiet ihren derzeitigen Charakter behält", sagt der Ausschussvorsitzende. "Der FPÖ-Planungssprecher Mahdalik sollte nicht nur den Umschlag eines Plandokuments lesen sondern auch den umfangreichen Inhalt", stellt Hora in Richtung FPÖ fest. Die Flächenwidmung muss noch im Gemeinderat beschlossen werden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004