Huainigg: BBC untertitelt ab sofort gesamtes Fernsehprogramm

ÖVP-Behindertensprecher fordert Etappenplan von ORF: Wie lange müssen Österreichs Gehörlose noch warten?

Wien (ÖVP-PK) - "Die BBC liefert ein tolles Beispiel und unterstützt mit 100 Prozent Untertitelung die Rechte gehörloser Menschen. Es bleibt zu hoffen, dass der ORF diesem Beispiel folgen wird", sagte Abg. Dr. Franz-Joseph Huainigg, ÖVP-Sprecher für Menschen mit Behinderung, heute, Mittwoch. ****

Während der ORF nur rund 20 Prozent seines Programms untertitelt, werden beim öffentlich-rechtlichen Sender in Großbritannien ab sofort die Sender BBC One, BBC Two, BBC Three, BBC Four, CBeebies, CBBC und BBC News rund um die Uhr untertitelt. "Gehörlose und schwerhörige Menschen können nun genauso viele Sendungen sehen und verstehen wie hörende Zuschauer. Die BBC zeigt damit, dass es für eine öffentlich-rechtliche Fernsehanstalt möglich ist, dieses Ziel zu erreichen - selbst in Zeiten, in denen gespart wird", zeigt sich Huainigg erfreut.

Der Ausbau der Untertitelung beim ORF ist eine langjährige Forderung österreichischer Behindertenverbände. "Als öffentlich-rechtlicher Sender sollte die Fernsehanstalt endlich dieser Forderung nachkommen und einen Etappenplan zur schrittweisen Umsetzung festlegen - so wie dies auch bei anderen Gleichstellungsfragen gehandhabt wird", fordert der ÖVP-Behindertensprecher und meint abschließend: "Als Mutter des öffentlich-rechtlichen Fernsehens liefert die BBC ein tolles Vorbild - bleibt zu hoffen, das der ORF sich daran ein Beispiel nimmt!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003