Bank Austria: Wahl des Betriebsratsteams um Wolfgang Heinzl sichert Kontinuität in der Interessenvertretung

Vorsitzender der FSG in der GPA-DJP-Wien gratuliert zu großartigem Ergebnis

Wien (FSG-GPA-DJP) - Der Vorsitzende der Fraktion sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) in der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-DJP) Wien Franz-Georg Brantner gratuliert dem Betriebsratsteam um Wolfgang Heinzl zum hervorragenden Ergebnis bei der Betriebsratswahl der Bank Austria in der Region Wien. "Unter den gegebenen Rahmenbedingungen und den letzten, für die Belegschaft schwierigen Jahren der Umstrukturierung ist eine zweidrittel Mehrheit eine bemerkenswerte Bestätigung der bisherigen Arbeit", so Brantner.

Als große Herausforderungen für die künftige Arbeit seines Teams sieht Wolfgang Heinzl die Stärkung und Weiterentwicklung des Standortes Österreich und die Sicherung von Arbeitsplätzen insbesondere in der BA-Gruppe, die Weiterentwicklung des Dienstrechtes sowie den Ausbau der betrieblichen Gesundheitsförderung.
"Das Ergebnis schafft eine gute Basis für die konsequente Weiterverfolgung unserer Ziele und sichert die notwendige Kontinuität in der Interessenvertretung", so Heinzl.

Die Konstituierung des neuen Betriebsrates erfolgt voraussichtlich am 26. Mai.

FSG, 14. Mai 2008 Nr. 27

Rückfragen & Kontakt:

FSG-GPA-DJP
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001