Csörgits: Gesundheitsreform sichert die soziale Krankenversicherung

Wien (SK) - "Durch die von der Regierung beschlossene Gesundheitsreform wird die nachhaltige Finanzierung unseres Gesundheitswesen gewährleistet, ohne dass Beiträge oder Selbstbehalte erhöht werden", begrüßte SPÖ-Sozialsprecherin Renate Csörgits Mittwoch die Einigung der Regierung. Mit den Reformmaßnahmen, dazu gehören auch die vom Bund stammenden zusätzlichen Finanzmittel in der Höhe von 1,4 Milliarden Euro, werde sichergestellt, dass die soziale Krankenversicherung weiterhin finanzierbar bleibt und eine Zwei-Klassen-Medizin in Österreich nicht entstehen wird, so Csörgits. ****

Durch die steigende Lebenserwartung und den raschen medizinischen Fortschritt steigen auch die Ausgaben für die Gesundheit rasch. "Nach dieser notwendigen und nachhaltigen Maßnahmenpaket kann die Bevölkerung sicher sein, dass jede und jeder weiterhin den uneingeschränkten Zugang zur Spitzenmedizin haben wird und dass jede und jeder auch die für sie (ihn) beste medizinisiche Versorgung erhalten wird", unterstrich die SPÖ-Sozialsprecherin abschließend. (Schluss) js/mm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004