Kritzinger empört über verbale Entgleisung Gusenbauers in Argentinien

Bundesratspräsident: Kanzler Gusenbauer macht österreichische Politiker im Ausland lächerlich, um billigen Applaus zu ernten - eine Entschuldigung ist fällig!

Wien (ÖVP-PK) - Es ist unerhört, dass Bundeskanzler Gusenbauer bei seiner Argentinienreise die österreichischen Parlamentarier lächerlich macht, um damit Applaus zu ernten. Diese Herabwürdigung des österreichischen Parlamentarismus und der Abgeordneten sind ein Armutszeugnis für einen amtierenden Bundeskanzler, der solcherart die Politikerinnen und Politiker des eigenen Landes im Ausland diskreditiert. Das sei eine Entgleisung und Peinlichkeit, kritisierte Bundesratspräsident Helmut Kritzinger heute, Mittwoch, die Aussagen des Bundeskanzlers in Argentinien. ****

"Die Abgeordneten des österreichischen Parlaments - ob National- oder Bundesrat - leisten an langen Sitzungstagen in Ausschüssen und Plenarsitzungen gute Arbeit, viele sind darüber hinaus auch ohne Blick auf die Uhr in ihren Wahlkreisen unterwegs", so Kritzinger. Die Aussagen Gusenbauers seien daher in keiner Weise nachvollziehbar, der Bundeskanzler sei den Menschen eine Erklärung schuldig, schloss der Bundesratspräsident.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001