Kinder malen eine Marke - Präsidentin Prammer ehrt Preisträger 40 junge KünstlerInnen im Parlament ausgezeichnet

Wien (PK) - Mächtige Berge, schöne grüne Landschaften, Worte aus dem Text der Bundeshymne, weiße Pferde, moderne Fahrzeuge, Hubschrauber und Düsenjäger, Soldatinnen und Soldaten des Bundesheeres, die ein großes rot-weiß-rotes Herz bewachen, in dem zu lesen steht:
"Österreich ist frei". - Mit solchen und vielen anderen Motiven haben 400 junge Menschen im Rahmen des Malwettbewerbs "Kinder malen eine Marke" beim letzten Nationalfeiertag ihre Eindrücke, Gedanken und Gefühle zum Thema "Österreich" zeichnerisch und malerisch wiedergegeben. Die 40 Preisträger des Wettbewerbs nahmen heute Vormittag im Empfangssalon des Parlaments ihre Auszeichnungen aus den Händen von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer entgegen. Zur feierlichen, von einem Bläserensemble der Gardemusik musikalisch umrahmten Präsentation der Werke waren auch der Generaldirektor der Österreichischen Staatsdruckerei Reinhart Gausterer und der Militärkommandant von Wien Brigadier Franz Reißner erschienen.

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer begrüßte die jungen Preisträger sowie deren Eltern, Geschwister und Großeltern, gratulierte zu den "tollen Bildern" und dankte der Österreichischen Staatsdruckerei, dem Militärkommando Wien und der Österreichischen Post für die Organisation des Wettbewerbs sowie für die Drucklegung der Zeichnungen. Die Präsidentin erklärte den Kindern die Aufgaben des Parlaments, machte sie auf die "Demokratiewerkstatt" im Palais Epstein aufmerksam und lud sie dazu ein, dort in Form von Workshops praktisch zu erfahren, was Demokratie sei und wie sie funktioniere. Denn es sei wichtig, schon als Kind zu lernen, seine Ideen in die

Gesellschaft einzubringen und sich auf die späteren Aufgaben als StaatsbürgerInnen und WählerInnen vorzubereiten, sagte die Nationalratspräsidentin ihren jungen Gästen. Kinder malen eine Marke - Malwettbewerb zum Nationalfeiertag

Der Malwettbewerb mit dem Titel "Kinder malen eine Marke" fand am 26. Oktober 2007 bei der Leistungsschau des Bundesheeres am Wiener Heldenplatz im Zelt der Garde statt. Die 40 besten Zeichnungen und Gemälde wurden von einer Jury des Bundesheeres ausgewählt und von der Österreichischen Staatsdruckerei in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Post AG in Form repräsentativer Poster gedruckt, die der Aktion "Licht ins Dunkel" zur Verfügung gestellt werden. Das Bundesheer hat die Absicht, auch am Nationalfeiertag 2008 wieder einen Malwettbewerb zu organisieren. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001