Umfrage unter NPO-Geschäftsführern bestätigt: CSR kommt an

FVA fordert Spendenabsetzbarkeit für KMUs

Wien (OTS) - Eine Umfrage der NPO-Akademie zeigt: CSR (Corporate Social Responsibility) ist ein entscheidender Faktor für die Kooperation zwischen NPOs (Non Profit Organisationen) und Wirtschaft. Gleichzeitig zeigt sich, dass Klein- und Mittelbetriebe (KMUs) in Österreich mehr spenden als bisher angenommen. KMUs wurden bisher als Spender stark unterschätzt - eine aktuelle Umfrage bringt Licht in den unbekannten Spendenmarkt. Dies zeigt auch die Notwendigkeit der Spendenabsetzbarkeit in Österreich auf.

"Unternehmen am Ball" ist das Motto des dritten österreichischen CSR-Tages am 15. Mai. Die Bedeutung von CSR für NPOs unterstreicht eine aktuelle Studie: CSR ist ein entscheidender Faktor für die Kooperation zwischen NPOs (Non Profit Organisationen) und Wirtschaft. Die NPO-Akademie führte unter Führungskräften in NPOs wiederum ihren NPO-Stimmungsbarometer 2008 durch. Unter anderem wurde in Kooperation mit dem FVA auch die Einschätzung in Bezug auf CSR-Aktivitäten der Wirtschaft und der eigenen NPO abgefragt.

In der Studie ist ersichtlich, dass der zunehmende Stellenwert von CSR in Unternehmen von NPO-Seite sehr positiv eingeschätzt wird. Den Spitzenwert nehmen dabei Führungskräfte von NPOs im Sozialbereich ein: 84,9 Prozent geben an, dass CSR-Initiativen zu verstärkter Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen führen.

Je größer eine NPO, desto wichtiger wird der Faktor CSR beim Eingehen von Kooperationen. Vor allem NPOs im Sozialbereich ist CSR in Unternehmen wichtig: 91,3 Prozent geben dies als entscheidenden Faktor an. Auch NPOs im Kulturbereich (70 Prozent) und in anderen Bereichen (87,5 Prozent) streichen den Stellenwert von CSR bei Unternehmenskooperationen hervor. "Anlässlich des CSR-Tages und des zum fünften Mal verliehenen Trigos-Preises am 15. Mai sind diese Ergebnisse ermutigend", so Dr. Günther Lutschinger, Geschäftsführer des FVA, "Fünf Jahre CSR-Diskussion in Österreich haben ein neues Feld der Kooperation zwischen Wirtschaft und NPOs ermöglicht."

Gleichzeitig zeigt sich, dass sich die österreichischen Klein- und Mittelbetriebe (KMUs) ihrer sozialen Verantwortung bewusster sind als bisher angenommen. Bisher war man der Meinung, dass sich vor allem Großunternehmen sozial engagieren. Dem widerspricht die erste Untersuchung zum Spendenverhalten von KMUs in Österreich, veröffentlicht vom Linzer Meinungsforschungsinstitut Public Opinion. Demnach haben im Vorjahr rund 82 Prozent der österreichischen Unternehmen für unterschiedliche Zielgruppen und -bereiche gespendet. Demgegenüber haben jedoch nur 29 Prozent gesponsert. Diese Ergebnisse der ersten Untersuchung dieses Themas in Österreich sind mehr als überraschend. KMUs machen rund 98 Prozent aller österreichischen Unternehmen aus.

Während große Unternehmen eher auf Basis ihres CSR-Konzeptes mit NPOs kooperieren, vertrauen die KMUs mehr auf Spenden. Durchschnittlich spendeten die KMUs im letzten Jahr rund 593 Euro. Hochgerechnet auf alle österreichischen Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten wurden damit in den letzten 12 Monaten rund 121 Millionen Euro gespendet. Diese Zahlen sind angesichts der Diskussion über steuerliche Absetzbarkeit von Bedeutung, da das Institut für Höhere Studien (IHS) gerade im Bereich der Wirtschaft die größten Wachstumspotentiale für den österreichischen Spendenmarkt sieht. "Es ist vollkommen unverständlich, dass in Österreich Spenden von Wirtschaftsunternehmen und Privatpersonen nach wie vor nicht steuerlich absetzbar sind. In allen mitteleuropäischen Staaten ist das seit Jahrzehnten üblich", so Lutschinger, "wir fordern, diese im Rahmen der Steuerreformkommission endlich einzuführen."

Unter CSR (Corporate Social Responsibility) ist ein Konzept zu verstehen, das den Unternehmen als Grundlage dient, freiwillig soziale Belange und Umweltbelange in ihre Tätigkeit sowie in die Wechselwirkungen mit den Stakeholdern zu integrieren.

Der NPO-Stimmungsbarometer wird jährlich von der NPO-Akademie Wien erhoben. Die aktuelle Umfrage wurde unter 180 Führungskräften telefonisch im Zeitraum November 2007 durchgeführt.

Weitere Informationen:

NPO-Akademie:
NPO-Stimmungsbarometer 2008
http://www.npo-akademie.at/documents/Stimmungsbarometer/NPO- Stimmungsbarometer.pdf

Public Opinion:
Österreichische Unternehmen sind brave Spender
http://www.public-opinion.at/wordpress/wp- content/2007/11/pressemitteilung-unternehmensspenden.pdf

Der FVA ist eine Mitgliedsorganisation von 63 Non Profit und Profit Organisationen mit dem Ziel, die Rahmenbedingungen für den österreichischen Spendenmarkt zu verbessern sowie die Ausbildung und Qualitätsstandards im Fundraising weiter zu entwickeln. Der Fundraising Verband Austria wurde 1996 gegründet. Mehr Information unter www.fundraising.at .

Rückfragen & Kontakt:

Fundraising Verband Austria
Dr. Günther Lutschinger
Geschäftsführer
Tel. 0676/441 01 08

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COM0001