SACD und DVD "I Hate Mozart" präsentiert

Wien (OTS) - Zu den großen Erfolgen des Wiener Mozartjahres 2006 zählte die Uraufführung von Bernhard Langs Oper "I Hate Mozart" im Theater an der Wien - eine Satire auf den Opernbetrieb, mit der turbulenten Backstage-Szenerie des Librettos von Michael Sturminger und der schrägen Verknüpfung von Mozarts Klangwelten mit zeitgenössischer Elektronik. Am Dienstag Abend wurden im Theater an der Wien die im November 2006 live aufgenommenen, vom Label "col legno" herausgebrachten SACDs und die DVD der Oper präsentiert. Hausherr Dir. Roland Geyer konnte dabei unter anderem den Komponisten Bernhard Lang, den Librettisten Michael Sturminger, Hauptdarsteller Florian Boesch, Mozartjahr-Intendant Peter Marboe und Vertreter des Labels begrüßen.

Die dramaturgischen und musikalischen Turbulenzen der Opernsatire verlieren auch in konservierter Form nicht an Charme, Humor und Wirkung. Das Ensemble der Uraufführung im November 2006 mit Florian Boesch, Dagmar Schellenberger, Andrea Lauren Brown, Salome Kammer, Mathias Zachariassen, David Pittmann-Jennings und Rupert Bergmann, gemeinsam mit dem Klangforum Wien und dem Vokalensemble NOVA unter Johannes Kalitzke, sowie Dieter Kovacic und Wolfgang Fuchs an den Turntables entführen virtuos in den Neurosentempel Oper: ein Ringelspiel menschlicher Schwächen und Eitelkeiten mit brillanter Musik. Die SACDs und die DVD sind gemeinsam um 39 Euro erhältlich. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
col legno Beteiligungs- und Produktion GmbH
Tel.: 0664 81 02 848
E-Mail: info@col-legno.com
Internet: www.col-legno.com

Theater an der Wien
Catherine Leiter
Tel.: 588 30-616
E-Mail: catherine.leiter@theater-wien.at
Internet: www.theater-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014