ÖSTERREICH: 29-jähriger Wiener überlebte das Beben in China

Wolfgang Riedl: "Das ganze Haus hat gewackelt"

Wien (OTS) - Zahlreiche Österreicher sind in China vom schweren Erdbeben betroffen. Der 29-jährige Wiener Wolfgang Riedl erzählt im Interview mit ÖSTERRICH (Mittwoch-Ausgabe), wie er nur 90 km vom Epizentrum entfernt das Erdbeben miterlebte: "Ich wurde um 14.28 Uhr aus dem Mittagsschlaf gerissen. Möbel sind umgefallen, Geschirr zersprang, das ganze Haus hat gewackelt. Meine Freundin und ich retteten uns unter einen Türstock."

In der Region besteht laut Riedl weiter große Angst vor Nachbeben: "Die Menschen halten sich immer noch im Freien auf. Viele campieren bei strömenden Regen in den Parks."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003