Stress- und staufrei zur EURO 2008

200 Züge und 300 Postbusfahrten zusätzlich für Fans und Stammkunden in Vorarlberg unterwegs

Bregenz (VLK) - Die UEFA EURO 2008 rückt immer näher und das Land Vorarlberg, direkt an der Mittellinie gelegen, nimmt für dieses Großereignis eine besondere Rolle ein - Stichwort Public Viewing. Das Bahn- und Busangebot wird dabei massiv erweitert. Mehr als 200 ÖBB-Züge und 300 Postbusfahrten werden im Juni in ganz Vorarlberg zusätzlich für Fans und Stammkunden unterwegs sein. Landeshauptmann Herbert Sausgruber, Verkehrslandesrat Manfred Rein sowie ÖBB-Personenverkehrsvorstand Josef Halbmayr präsentierten heute, Dienstag, am Bahnhof Bregenz das umfangreiche Mobilitätsangebot.

Landeshauptmann Sausgruber sieht das Public Viewing beim Bregenzer Festspielhaus samt ZDF-Arena als große Möglichkeit, das Gast- und Kulturland Vorarlberg im Dreiländereck zu präsentieren: "Vorarlberg liegt direkt an der Mittelinie der beiden Austragungsländer. Das Land bietet generell ein attraktives und weit reichendes Angebot an Möglichkeiten, ohne eigenes Auto unterwegs zu sein", betonte Landeshauptmann Sausgruber: "Bund, Land und Gemeinden investieren kräftig in den laufenden Ausbau des öffentlichen Verkehrs".

Bei der Gestaltung des Mobilitätsangebotes arbeiten die ÖBB, als größter Anbieter im Land sehr eng mit dem Verkehrsverbund Vorarlberg zusammen. Jeder der eine Eintrittskarte für das Public Viewing auf der Seebühne zum Preis von 6,50 Euro kauft, hat die An- und Heimreise mit Bus und Bahn in ganz Vorarlberg gleich mit dabei. Verkehrslandesrat Rein: "Die 6.000 Besucher je Spiel können Parkplatzsuche und Verkehrsbehinderungen elegant aus dem Weg gehen -das heisst sie kommen stress- und staufrei zum Public Viewing".

Für ÖBB Vorstandsdirektor Halbmayr zählt wie bei einem Fußballspiel der richtige Einsatz und die Flexibilität: "Wir werden das sehr gute Zug- und Busangebot in Vorarlberg nochmals massiv erweitern. Alles was Räder hat wird rollen".

Nachtbusse ins Unterland und Sonderzüge

30 Minuten nach dem Schlusspfiff werden an allen Spieltagen Busse der Linie 25 (Bregenz - Hittisau - Egg) und der Linie 35 (Bregenz -Bezau) für die Fans unterwegs sein. Zudem wird das Nachtbusangebot im Unterland mit Beginn der k.o.-Spiele bei der EURO massiv erweitert. Ab 15. Juni werden die Landbusse an allen Spieltagen bis 2 Uhr für die Kunden im Unterland unterwegs sein. Mehr Angebot bieten die ÖBB zudem im Bahnverkehr nach Bludenz und Lindau. Der spezielle Fahrplan ist in die Online Fahrplanauskunft auf www.oebb.at und beim VVV unter www.vmobil.at eingearbeitet. Zudem sind die Fahrpläne in gedruckter Form bei den Servicestellen von Bus und Bahn in Vorarlberg gratis erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0007