Einladung zum Fest der Familien am Internationalen Tag der Familien

Suchdienst des Österreichisches Rotes Kreuz vereint getrennte Familien

Wien (Rotes Kreuz) - Das Österreichische Rote Kreuz unterstützt im Rahmen der asylrechtlichen Vorgaben Personen, die in Österreich Asyl oder Schutz vor Abschiebung erhalten, bei der Wiedervereinigung mit ihren Familienangehörigen. "Unsere Mitarbeiter helfen bei Anträgen auf Familienverfahren, im Kontakt mit Behörden im In- und Ausland, kümmern sich um Reisedokumente für die Angehörigen und klären die finanziellen Perspektiven der Familien ab", so Wolfgang Kopetzky, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes.

Nidon T. kam im Mai 2007 zum Suchdienst des Roten Kreuzes. Die 37 Jahre alte Nidon T. war aufgrund politischer Verfolgung aus dem zentralasiatischen Hochgebirgsland Tibet geflohen. Ihre drei Kinder im Alten von sechs bis 16 Jahre musste sie bei Verwandten in Nepal zurücklassen. Vor drei Wochen konnte Nidon T. ihren ältesten Sohn Yang Don in Wien in die Arme schließen, die beiden jüngeren werden in den nächsten Monaten folgen.

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes "Elongo´" unterstützen das Rote Kreuz und die Diakonie Flüchtlinge, denen in Österreich Asyl gewährt wurde und die durch die Flucht von ihren Familien getrennt wurden. Anlässlich des Tages der Familien wird gemeinsam gefeiert: Der Suchdienst des Österreichischen Roten Kreuzes und der Diakonie Flüchtlingsdienst laden zum Fest der Familien mit Kurzfilmen und DJ Lineup ein.

Zeit: Donnerstag 15. Mai 2008, ab 19.00 Uhr
Ort: Schikaneder, Margaretenstraße 24, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Winter
Österreichisches Rotes Kreuz
Presse- und Medienservice
Tel.: +43 1 589 00-153
Mobil: +43 664 823 48 54
andrea.winter@roteskreuz.at
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001