Buchinger: Erfolgreiches Diversity-Management zahlt sich aus

Dritter österreichischer CSR-Tag - Sozialministerium veranstaltet Podiumsdiskussion zum Thema Diversity im Unternehmen

Wien (BMSK) - Der diesjährig bereits zum dritten Mal stattfindende CSR-Tag am 15. Mai 2008 wird von respACT organisiert und wird einen ganzen Tag lang soziale und ökologische Verantwortung von Unternehmen in den Mittelpunkt stellen.
"Das Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz hat inzwischen in der österreichischen CSR-Landschaft mit dem Schwerpunkt auf soziale Gesichtspunkte eine eindeutige Position eingenommen", betont Buchinger und unterstreicht dadurch das Ziel, neue Impulse für die Diskussion in der österreichischen CSR-Politik zu geben.

Für neue Impulse wird auch die im Rahmen des CSR-Tages veranstaltete Podiumsdiskussion des Bundesministeriums für Soziales und Konsumentenschutz sorgen. "Diversity im Unternehmen - Chancen und Nutzen gelebter Vielfalt" lautet das Thema und soll zeigen, welche Vorteile erfolgreiches Diversity-Management für Unternehmen bietet. Um unterschiedliche Perspektiven einbringen zu können, wurden Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Interessenvertretungen und Nichtregierungsorganisationen eingeladen und werden so eine lebhafte Diskussion mit dem Publikum anregen.

Verleihung des TRIGOS 2008 mit Sozialminister Dr. Erwin Buchinger

Am Abend des CSR-Tages wird auch dieses Jahr der TRIGOS-Preis im Beisein des Bundesministers Dr. Erwin Buchinger verliehen. Der TRIGOS-Preis feiert dieses Jahr fünfjähriges Jubiläum und zeichnet verantwortungsvolles Unternehmertum in Österreich in vier verschiedenen Kategorien aus. Daneben wird wieder der Sonderpreis "Migration und Integration" in Kooperation mit Microsoft Österreich verliehen.
"Für mich als Sozial- und Konsumentenschutzminister ist es besonders bedeutend, dass gelebte Vielfalt und Chancengleichheit im Unternehmen sichtbar wird und auch ausgezeichnet wird. Das Sichtbarmachen soll andere Unternehmen anspornen, aktive Maßnahmen für eine verbesserte soziale Sicherheit im Unternehmensalltag zu ergreifen", so Buchinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz
Mag. Oliver Gumhold
Pressereferent-Öffentlichkeitsarbeit
Büro des Sozialministers
Tel. (01) 71100-2269
www.bmsk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002