Vortrag "Zack, Hmpfff, #%$&??!!" im Bezirksmuseum 15

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus (Wien 15., Rosinagasse 4) stellen sich am Donnerstag, 15. Mai, angehende Kultur-und Sozialanthropologen ein. Die jungen Wissenschafter in Ausbildung haben sich mit Comics und der heimischen "Comic-Szene" beschäftigt und präsentieren nun ihre Erkenntnisse bei einem Vortragsabend. Das Referat fängt um 17.30 Uhr an und hat den eigenwilligen Titel "Zack, Hmpfff, #%$&??!!". Der Eintritt ist kostenlos. Die Veranstaltung wird mit der Beantwortung von Fragen des Publikums abgeschlossen und dauert bis etwa 20 Uhr. Weitere Informationen: Telefon 0699/111 670 51.

Comics im Spannungsfeld von Schund, Kunst u. Literatur

Die mitteilungsfreudigen Vortragenden informieren unter dem Titel "Zack, Hmpfff, #%$&??!!" über die lange Geschichte des Comic und gehen auch auf Voreingenommenheiten gegenüber Comics ein. Ein weiterer Schwerpunkt betrifft die Funktion von Comics als Mittel gegen Diskriminierung und Vorurteile. Das Kapitel "Der Comic im Spannungsfeld von Schund, Kunst und Literatur" enthält eine Vielzahl interessanter Feststellungen. Die jungen Referenten erzählen ihren Zuhörern über österreichische Comic-Künstler, unterstreichen die Lebendigkeit der hiesigen "Comic-Szene" und zeigen die Darstellung komplexer gesellschaftlicher Zusammenhänge in Bildgeschichten auf.

Die Veranstaltung ist Teil des Projektes "Kultur & Cafe/Junge Wissenschaft". Das Museum organisiert die Reihe in Kooperation mit der Vereinigung "fokus_irrt". Mag. Peter Karall (Uni Wien) spricht einführende Worte, Museumsleiter DDr. Thomas Benesch begrüßt die Gäste. Die Organisatoren haben bekannte Zeichner aus Österreich, darunter Heinz Wolf, zu diesem Vortragsabend eingeladen. Weitere Auskünfte über "Kultur & Cafe" bzw. über künftige Vorträge von Jungwissenschaftern in Ausbildung sind beim Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus per E-Mail einzuholen, die Adresse lautet museum15@gmx.at .

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus www.bezirksmuseum.at/rudolfsheimfuenfhaus/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004