Cerwenka: 107 % für Landesschulrats-PräsidentInnen, 74 % für Vize-PräsidentInnen

Vereinheitlichung der Bezüge des Landesschulratspräsidenten bzw. der mögl. Landesschulrats-VizepräsidentInnen nach Bundesländer-Durchschnitt

St. Pölten, (SPI) - "Die SPNÖ wird an ihrer Initiative, die Bezüge des derzeit im Amt befindlichen NÖ-Landesschulratspräsidenten bzw. der möglichen VizepräsidentInnen nach den derzeit geltenden Bezügen in den Bundesländern zu vereinheitlichen und einen Durchschnittsbezug festzusetzen, festhalten, und dies auch in der kommenden Sitzung des NÖ Landtags mit einem eigenen Antrag klar und deutlich im Plenum einbringen", stellt der Klubobmann der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Helmut Cerwenka, zu heutigen Aussagen der VPNÖ fest. "Im Rahmen der heutigen Abstimmung zu einem ÖVP-Antrag im zuständigen Ausschuss, der dies nicht zum Ziel hatte, sondern eine einseitige und wohl auch parteipolitisch motivierte Zielsetzung verfolgte, kam es leider zu einer ‚Abstimmungspanne’, die aber an der grundsätzlichen Intention der SPNÖ nichts ändern wird. Der Abänderungsantrag der SPÖ war ja allen Landtagsparteien im Vorfeld bekannt, aus einer ‚Panne’ parteipolitisches Kleingeld wechseln zu wollen, lässt tief blicken", so Cerwenka.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0005