DOLINSCHEK: Ausbau des höherrangigen Straßennetzes und Klimaschutz müssen kein Widerspruch sein

Wien (OTS) - Ausbau des höherrangigen Straßennetzes und Klimaschutz müssen kein Widerspruch sein, sagte BZÖ-Verkehrssprecher Abg. Sigibert Dolinschek im Zuge der heutigen Nationalratsdebatte. Die Infrasruktur sei wichtig für die Wirtschaft, für Investoren, für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe, für das Wirtschaftswachstum und für die Beschäftigung. Es gebe viele Bereiche, wie die Straße, die Schiene, den Flugverkehr aber auch die Schifffahrt, die hier berücksichtigt werden müssten. "Ziel muss es sein, eine Verbesserung in der Mobilität ohne Verschlechterung der Lebensbedingungen für die Bevölkerung zu erreichen. Politische Rahmenbedingungen und nachhaltige Verkehrsplanung tragen Einiges dazu bei", sagte der BZÖ-Verkehrssprecher. "Man redet soviel von Flexicurity, - wie soll denn jemand flexibel sein, wenn die öffentlichen Verkehrsmittel nicht flexibel sind?" Mobilität müsse auch leistbar sein. Auch die unterschiedlichen regionalen Gegebenheiten seien dabei zu berücksichtigen. Es gehe dabei oft um Interessensabwägung.
Dolinschek bekennt sich zum Kyoto-Ziel, spricht sich aber gegen einen "Klimaschutz auf dem Rücken der Autofahrer" und zu Lasten der Infrastruktur aus. Der Straßenausbau müsse vorangetrieben werden. Er sieht im Straßenverkehr keinen "Klimakiller". Hier sei die KFZ-Industrie gefordert, neue Wege zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes zu beschreiten.
Ein genereller Verzicht auf den Bau neuer Straßen erscheint dem BZÖ-Verkehrssprecher nicht zielführend. Die Wohnbevölkerung müsse natürlich geschützt werden, betonte Dolinschek. "Wir müssen beim höherrangigen Straßennetz weg von der Wohnbevölkerung." Eine Abstimmung zwischen Verkehrs- und Raumplanung sei jedenfalls notwendig. Neue Straßen sollen dicht bebaute Gebiete von Lärm- und Schadstoffemissionen entlasten. "Das muss unser Ziel sein", so Dolinschek.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0009