FP-Mahdalik: SPÖVP-Fluglärmlobby schlägt wieder zu

Noch mehr Lärm über Wien im Anflug

Wien, 08-05-08 (OTS) - Es ist unfassbar, mit welcher Selbstverständlichkeit SPÖ und ÖVP ihre Rollen als Büttel der Flugverkehrslobby ausfüllen, kritisiert der Wiener FPÖ-Fluglärmsprecher LAbg. Toni Mahdalik. Die beiden Parteien sprechen sich in der heutigen Sitzung des Gemeinderats ungeniert für die Fortsetzung der Dumpingpreis-Politik des Flughafens und damit weiter steigende Fluglärmbelastungen über Wien aus.

Wenn SPÖ und ÖVP im Antrag dann noch zynisch von der "Sicherung der Lebensqualität" sprechen, so ist das ein Faustschlag ins Gesicht der über 300.000 fluglärmgeschädigten Menschen in Wien. Die Bürger haben ein Recht auf eine Fluglärmreduzierung, die nur durch eine Deckelung der Flugbewegungen über Wien erreicht werden kann.

Die von SPÖ und ÖVP verfolgte Politik eines weiteren deutlichen Anstiegs der Flugbewegungen in Schwechat führt selbstverständlich zu massiven zusätzlichen Fluglärmbelastungen in Wien. Wer etwas anderes behauptet, hält die betroffenen Menschen offenbar für geistig minderbemittelt. Die FPÖ wird dieser geldgierigen, unanständigen Politik von SPÖ und ÖVP jedenfalls weiter massiven Widerstand entgegen setzen, kündigt Mahdalik an. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006