Zanger: "Umfassende Maßnahmen gegen Produktpiraterie umsetzen!"

FPÖ fordert besseren Schutz der Konsumenten

Wien (OTS) - "Die Zahl an Plagiaten, welche durch den Zoll sichergestellt wurden, hat im Jahre 2007 massiv zugenommen. Der Wert der Produkte umfasste 15 Millionen Euro. Produkte welche nicht den Sicherheitsstandards entsprechen und somit auch den Konsumenten Schaden zufügen können. Besonders besorgniserregend ist der Anstieg gefälschter Medikamente. Angesichts dieser alarmierenden Zahlen ist die Regierung aufgefordert mit überlegten Maßnahmen den Schutz der Konsumenten sicherzustellen, um eine Balance zwischen Konsumentenschutz und dem freien Handel zu halten", äußerte heute der steirische FPÖ-NAbg. Wolfgang Zanger zur Diskussion über den Produktpirateriebericht 2007.

"Ein Großteil der gefälschten Medikamente betrifft Potenzmittel und Diätpillen, welche in Indien produziert werden. Dennoch hat es die Regierung bis heute nicht geschafft ein entsprechendes Abkommen abzuschießen, wie es aber mit anderen Staaten bereits erfolgt ist. Diese Untätigkeit ist völlig unverständlich. Auch die Aufklärungsarbeit gegenüber den Zielgruppen, hier vor allem Jugendliche, die solche Mittel im Internet bestellen wurde verabsäumt", so der Zamger weiter.

"Die Initiativen Österreichs werden im Bericht auch entsprechend stiefmütterlich behandelt. Auf der Homepage des Finanzministeriums gibt es lediglich eine gut versteckte Seite zur Aufklärung der Bürger. Viel effizienter wären Broschüren bei Ärzten, Apothekern und in Krankenhäusern. Die wirtschaftspolitische und wirtschaftskriminelle Komponente wurde im Bericht überhaupt zu wenig beleuchtet. Über Neapel werden Millionen von Tonnen an Produkten aus China am Zoll vorbeigeschleust. 99 Prozent der festgestellten Fälschungen stammen aus China. Aufgrund der geringen Tätigkeiten gegen gefälschte Medikamente und der Ignorierung des Problems der Plagiatsschwemme aus China", betonte Zanger, "hat die FPÖ auch die Kenntnisnahme des Berichts abgelehnt. Die Regierung soll dies als Auftrag verstehen, endlich tätig zu werden."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007