Wien Museum präsentiert neues Römermuseum

Wien (OTS) - Am Hohen Markt, wo seinerzeit in Vindobona über
30.000 Menschen lebten, präsentierte am Donnerstag Wien Museum-Direktor Wolfgang Kos das neue gestaltete Römermuseum. Öffentlich zugänglich ab dem kommenden Pfingstwochenende - es gilt zu den Feiertagen freier Eintritt - können Besucher nicht nur die Reste des römischen Wien, sondern mittels moderner visueller Technik auch eine Vorstellung dieses längst vergangenen Wiens nachempfinden. Die Gestaltung stammt von den Architekten "querkraft", insgesamt wurden rund 780.000 Euro investiert.

Die handwerken, die Römer!

Gleichzeitig mit dem neuen Museum wird die Ausstellung "Der Legionär als Handwerker. Archäologische Ausgrabungen im Bereich der Feuerwehrzentrale Am Hof" am 10. Mai eröffnet. Die Schau zeigt, dass die römischen Soldaten handwerklich aktiv waren und beschäftigt sich auch mit ihren Werkstätten ("fabricae"). Anhand von Grabungsdokumentation, Rekonstruktionen und bemerkenswerten Funden wird ein faszinierender Einblick in Lagerleben und Werkstattentwicklung bis in die Spätantike gegeben. Als erste in einer Reihe von interessanten Präsentationen bespielt die MA 7 -Kultur, Referat Stadtarchäologie den Wechselpräsentationsbereich des Museums mit neuesten Forschungsergebnissen.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag und Feiertag von 9.00 bis 18.00 Uhr.

o Infos und Eintrittspreise auch unter: www.wienmuseum.at und www.stadtarchaeologie.at o Römermuseum 1., Wien, Hoher Markt 3 Telefon: +43-1-535 56 06 E-Mail: office@wienmuseum.at

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch/cwk

Rückfragen & Kontakt:

Werner C. Kaizar
Tel.: 4000/81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
Handy: 0676/8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018