FORMAT: Bei Swarovski wackeln 300 Arbeitsplätze

Konzern muss weltweit sparen

Wien (OTS) - Nach dem Beschluss der Führungsriege von Swarovski, 208 Stellen am Standort Wattens abzubauen, sind im gesamten Konzern deutlich mehr Stellen gefährdet. Das berichtet FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

Weltweit sollen demnach, gewöhnlich gut informierten Kreisen zufolge, langfristig bis zu 3000 der insgesamt 22.000 Mitrbeiter den blauen Brief erhalten. Firmenchef Gernot Langes-Swarovski bezeichnet diese Zahl auf Nachfrage als "aus der Luft gegriffen.

Rückfragen & Kontakt:

Format Business
Tel.: (01) 217 55/0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0003