Jakob Auer: "Geiz-ist-geil"-Mentalität noch immer hoch!

Gewaltiger Handlungsbedarf bei Produktpiraterie

Wien (ÖVP-PK) - Einen gewaltigen Handlungsbedarf sieht ÖVP-Abg. Jakob Auer, um Schädigungen von Gesundheit, Leib und Leben durch gefälschte Medikamente hintan zu halten. "Trotz massiver Information geben sich nach wie vor viele der Täuschung durch die "Geiz-ist-geil-" und "Billig-ist-gut"-Mentalität hin", fordert Auer in seinem Debattenbeitrag im Plenum des Nationalrates auch die Verantwortung der Medien ein. "Sie sollten mithelfen, die Informationskampagne des Bundes zu unterstützen und überlegen, ob wirklich jedes Inserat tatsächlich notwendig ist, genommen zu werden." ****

Als weiteren Vorschlag, um Produktpiraterie bereits im Vorfeld zu bekämpfen, fordert der ÖVP-Abgeordnete höhere Strafen. "Die Möglichkeiten, die derzeit geboten sind, haben keine Auswirkungen auf die Portokassa dieser Gauner. Denn Strafen von 25.000 bis 50.000 Euro sind für diese lächerlich", so Auer.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008