ÖVP Wien: SPÖ lenkt bei Sanierungsfall KMS Knöllgasse ein

Wien (VP-Klub) - Als "Erfolg" der harten Oppositionspolitik werten die Bildungssprecherin der ÖVP Wien, Stadträtin Katharina Cortolezis-Schlager, und der Bezirksparteiobmann der ÖVP Favoriten, LAbg. Alfred Hoch, die Zusage von SP-Stadträtin Laska in der heutigen Fragestunde, dass die Probleme der im 10. Wiener Gemeindebezirk befindlichen Kooperative Mittelschule Knöllgasse nun endlich gelöst werden sollen.

"Lange mussten wir mit den Eltern und Lehrer/innen für bessere Schulbedingungen kämpfen", zeigt sich der Favoritner Gemeinderat Hoch erleichtert und verweist darauf, dass fehlende Fluchtwege und der schon lange bestehende Platzmangel die Unterrichtsqualität und die Sicherheit der Kinder stark beeinträchtigt hätten.

"Die Zusage von Stadträtin Laska, dass alle Missstände in der KMS Knöllgasse bis zum nächsten Schuljahr behoben werden sollen, hören wir gerne", meint Cortolezis-Schlager und verweist darauf, dass der Druck der ÖVP in Sachen Schulbau nun endlich Wirkung zeigen dürfte. "Während die SP-Bezirksvorstehung lange zugesehen hat, hoffen wir, nun endlich eine Verbesserung für alle Schüler/innen und Lehrer/innen in der KMS Knöllgasse erreicht zu haben", fügt Hoch abschließend hinzu.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0007