Van der Bellen: Molterer strebt Steuerentlastung für Reiche und Superreiche an

Verteilungsgerechechtigkeit sieht anders aus

Wien (OTS) - Das Motto der ÖVP bei der Steuerreform hat Finanzminister und VP-Obmann Molterer klar und unmissverständlich formuliert: Auch die Reichen und Superreichen müssen entlastet werden, sie verdienen nach Ansicht der ÖVP zu wenig und müssen noch ordentlich Butter aufs karge Brot bekommen", kritisiert Alexander Van der Bellen, Bundessprecher der Grünen. Molterer hat nämlich heute in der Fragestunde festgehalten, dass alle, die Lohn- oder Einkommenssteuer bezahlen, zum Mittelstand gehören und damit entlastet werden müssen. "Den Reichen noch mehr geben, als sie schon haben: Das ist das Konzept von Verteilungsgerechtigkeit der ÖVP", kritisiert Van der Bellen

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004