Die EM-Kampagne des WienTourismus - der Zwischenstand

Wien (OTS) - 1,5 Millionen Euro investierte der WienTourismus in seine internationale Kampagne zur UEFA-Fussball-Europameisterschaft, von der Wien auch nachhaltig touristisch profitieren soll. Details darüber gaben Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner und Tourismusdirektor Norbert Kettner bei einer Pressekonferenz am 8. Mai bekannt: Print-, TV- und Online-Werbung in millionenfachen Dimensionen gehören ebens0 dazu wie die massive Einstimmung der ausländischen Reisebranche und Medien. Verstärkter Personaleinsatz sorgt während des Events für die optimale Betreuung von JournalistInnen und Gästen in Wien.

"Genau einen Monat vor dem Anpfiff zur UEFA-Fussball-Europameisterschaft, während in Wien die Teams aller an der Umsetzung dieses Ausnahme-Ereignisses beteiligten Organisationen in der heißesten Trainingsphase stehen, geht die internationale Kampagne des WienTourismus in ihre Endphase. 'Lebenslust & Sportgenuss' wurden und werden noch einige Wochen darin angekündigt, und viele Tausende Menschen in Wien arbeiten daran, Gästen ebenso wie Stadt-BewohnerInnen und -bewohnern genau das zu bieten. Laut aktuellsten Berechnungen von Wirtschaftsexperten wird durch dieses Turnier in ganz Österreich eine Wertschöpfung von 539 Millionen Euro erzielt werden. Davon sollen in Wien, wo sich rund 1,5 Millionen Fußballbegeisterte tummeln werden, bis zu 240 Millionen Euro anfallen. Mit kompetenter Abwicklung des Events und der Stimmung, die dabei entsteht, wird Wien weltweit wahrgenommen werden. Das wird touristisch 'ein Nachspiel haben', von dem wir auch nachhaltig profitieren können", berichtete Vbgm.in Brauner.

Tourismusdirektor Kettner ergänzte dazu: "Der WienTourismus hat den Heimvorteil der UEFA-Fussball-Europameisterschaft mit allen Marketingmitteln genutzt. Seit Jänner 2007 läuft unsere Kampagne, in die wir insgesamt 1,5 Millionen Euro investiert haben, und seit Monaten 'trainieren' wir für die optimale Betreuung der Medien und Fans, die zu diesem Anlass in der Stadt sein werden. Die Qualität von unserem Service wird schließlich die bleibenden Eindrücke jener mitprägen, die 'live dabei' waren und ebenso jener, die die internationale Medienberichterstattung darüber verfolgen - und das wird ein Millionenpublikum tun. Zur unmittelbaren touristischen Auswirkung, der Hotellerie-Auslastung, ist zu sagen: Mit Ausnahme der Luxushäuser, wo wirklich so gut wie nichts mehr zu haben ist, ist Wien derzeit zur EM gut gebucht, aber nicht ausgebucht. Es ist allerdings noch mit Buchungen aus den Ländern zu rechnen, die nach den Vorrunden 'weiterkommen'. Außerdem gilt auch hier die Fußballweisheit 'Vor dem Spiel ist nach dem Spiel', und wie man weiß, hat es in deutschen Städten nach der WM 2006 eklatante Nächtigungszuwächse gegeben, die sich eindeutig auf das Medienecho zu dem Sportereignis zurückführen ließen. So haben etwa Berlin und München das Jahr mit einem Plus von 9 Prozent bzw. 6 Prozent abgeschlossen.

Entscheidend für den Image-Faktor: Medien- und Gästebetreuung während des Events

Rund 4.000 Medienleute werden von der UEFA in Wien erwartet. Dazu rechnet man noch mit beinahe ebenso vielen Nichtakkreditierten. Sie arbeiten für Ressorts wie Wirtschaft, Tourismus, Kultur, und die Eindrücke, die sie von Wien vermitteln, werden Image-prägende Wirkung haben. Für sie stationiert der WienTourismus neben seinem Medienmanagement in der Zentrale zusätzlich eine Ansprechperson in der Medienlounge des Communication Centers in der Fan Zone Wien (täglich 9 - 19 Uhr). Im Host City Media Center (HCMC) in der Nationalbibliothek und im International Broadcasting Center bei der Messe Wien wird er durch entsprechend eingeschulte Leute der Österreich Werbung (ÖW) vertreten. Im HCMC bietet er MedienvertreterInnen täglich außer Sonntag Stadtführungen an.

Für EM-Gäste legt der WienTourismus einen eigenen "Fan-Plan" auf, der demnächst in zehn Sprachen erscheint. Er weist alle wichtigen Orte aus - Fan Zone Wien, sonstige Public-Viewing-Zonen, Hotspots zu Essen, Trinken und Feiern - und enthält den EM-Spielplan, Veranstaltungskalender und Service-Infos. Um optimale Gäste-Betreuung zu bieten, sind nicht nur alle fix angestellten Info-Kräfte des WienTourismus sowie "Reservepersonal" im Einsatz. -Soeben werden 20 sprachkundige temporäre MitarbeiterInnen eingeschult, die an touristischen Brennpunkten in der EM-Dienstkleidung des WienTourismus an den Tagen vor den Matches und den Spieltagen als "mobile Truppe" fungieren werden (10 - 20 Uhr). Insgesamt wird das Info-Personal mit 29 Leuten auf insgesamt 54 Personen aufgestockt. Zusätzlich zur Tourist-Info Wien auf dem Albertinaplatz (täglich 9 - 19 Uhr) wird Personal im Communication Center in der Fan Zone Wien eingesetzt (täglich 9 - 24 Uhr) sowie auf den Bahnhöfen (West, Süd und Praterstern, täglich 10 - 20 Uhr) und an den Spieltagen beim Betreuungszentrum im Stadionbereich (ab ca. mittags bis 21 Uhr).

Werbung in Print, TV und Kino - auf Taxis, Trams und Megascreens - in der Luft , am Wasser und online

Die EM-Kampagne des WienTourismus belegte insgesamt 42,6 Millionen Zeitungsexemplare in zehn Ländern mit Inseraten. In Deutschland, der Schweiz und Italien seit September 2007, 2008 auch in Polen, Rumänien, Russland, die Ukraine, Spanien, Frankreich und die Niederlande. 2007 wurde auf 16 Bussen in west- und südösterreichischen Städten sowie einer Straßenbahn in Warschau geworben, heuer ließ der WienTourismus zusammen mit NIKI 250 EM-Taxis durch Paris fahren. Beim Karneval in Venedig liefen Spots auf zwei Megascreens auf dem Markusplatz, eine ähnliche Aktion gab es in Madrid beim Internationalen Filmfestival, und in Moskau kommen im Juni noch 50 mit AUA gemeinsam gebuchte City Lights zum Einsatz.

Wien nutze als einzige Host City TV als Werbemedium. Der Spot mit Bundesliga-Spielerin Nicola Watzinger, Testimonial in allen EM-Werbemitteln des WienTourismus, wurde insgesamt 106mal auf Eurosport in 59 Länder ausgestrahlt, wo der Sender von 111 (2007) bzw. 113 (2008) Mio. Haushalten empfangen werden kann. 2007 gab es damit auch Kino-Werbung in Berlin, Paris, Rom und Mailand. Seit November 2007 und noch bis Ende Juni 2008 läuft er auf allen AUA-Maschinen mit Bordvideo und dem Twincity Liner, der Bratislava und Wien auf dem Wasserweg verbindet. Seine erste EM-Publikation, den Prospekt "Lebenslust & Sportgenuss", brachte der WienTourismus im Jänner 2007 heraus, und im September des Vorjahres erschien das Wien-Journal 2008 mit fünf EM-Sonderseiten sechs Sprachen (Auflage 500.000).

Auf seiner Website ( www.wien.info ) wirbt der WienTourismus auf Deutsch und Englisch seit Jänner 2007 für die UEFA-Fussball-Europameisterschaft, im August kamen Italienisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Tschechisch und Ungarisch, im heurigen Jänner Russisch dazu. Seit Mitte April laufen Online-Werbeaktionen in Deutschland, Kroatien, Polen, Rumänien, Bulgarien, Tschechien und Russland. In zehn Ländern gab es ab Mitte April einen Monat lang eine Aktion mit Austrian Airlines auf eurosport.yahoo.com , bei der Banner (insgesamt 2,7 Millionen Adimpressions) auf die EM-Sites des WienTourismus und der AUA leiteten. Nächste Woche geht noch eine von Google Maps eigens erstellte "Fan Map" online, bestückt mit EM-Content des WienTourismus und direkt mit www.wien.info verlinkt.

Facettenreiche Einstimmung der internationale Reisebranche und Medien

Das Marktmanagement des WienTourismus präsentierte Wien als Host City 2007 und 2008 jeweils achtmal auf touristischen Leitmessen, größtenteils gemeinsam mit der Österreich Werbung (ÖW). In Partnerschaft mit ihr und anderen Host Cities wurde im heurigen Februar auch eine EM-Roadshow für die Medien und die Reisebranche von neun europäischen Metropolen absolviert. Zusätzlich wurden solche Multiplikatoren vom WienTourismus noch in Toulouse, Marseille, Zagreb, Warschau und Moskau bei diversen Events eingestimmt. In Polen und Kroatien gab auch umfangreiche Direct Mailings. Eine spezielle Kooperation ging man mit DERTOUR, einem der größtem Reiseveranstalter Deutschlands, ein: Er bewirbt die Host City Wien in seinem Sportkatalog 2008 (Auflage 250.000), bei seinem Reiseunterlagen-Versand an KundInnen und mit Streifenplakaten in Reisebüros. Hofer-Reisen in Österreich und das Incoming-Reisebüro Eurotours bieten in deren Katalog (Auflage ca. 1 Million) ein EM-Package an, zu dem der WienTourismus Input lieferte. In der Schweiz werden seit April und noch bis Ende Mai auf Bahnhöfen, in Zügen nach Österreich, in Straßenbahnen von Zürich, Basel und Bern sowie über den Versand der ÖW 100.000 Wien-Flyer verteilt.

Die Medienmanagerinnen des WienTourismus betreuten in Wien voriges Jahr und heuer bis Ende April speziell zur UEFA-Fussball-Europameisterschaft bereits 130 JournalistInnen (Print, Radio und TV), für Mai und Juni werden weitere 37 erwartet. Bei Pressekonferenzen sowie anlässlich von Messen und Workshops in Ausland wurden 611 MedienvertreterInnen über "Wien - wo sich die EM entscheidet" informiert. In Deutschland, der Schweiz, Polen, Kroatien, Russland, Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien erhielten im heurigen März mehr als 3.500 JournalistInnen einen speziellen EM-Newsletter. Schon im Mai 2007 gingen auf der B2B-Website für JournalistInnen elektronische Artikel- und Bilddatenbanken online, die ständig erweitert wurden. Seit Herbst 2007 wird auch TV-Footage-Material, u.a. mit eigens für den WienTourismus aufgenommenen Luftbildern von Ernst-Happel-Stadion, angeboten.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
WienTourismus
Vera Schweder
Tel.: 211 14/110
E-Mail: schweder@wien.info

Mag.a Cécile-Veronique Kochwalter
Mediensprecherin Vbgmin Mag. Renate Brauner
Tel.: 4000/81 219
Handy: 0676/8118 81219
E-Mail: cecile.kochwalter@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011