Das Falstaff-Magazin 3/2008 erscheint heute

Klosterneuburg (OTS) - Mit aktuellen, saisonbezogenen und internationalen Themen wartet die neueste Ausgabe des Falstaff, Österreichs größtem Wein- und Gourmetmagazin, für genussfreudige Leser auf.

Eine Themenvorschau

Falstaff-Winzer des Jahres 2008. Bernhard Ott aus Feuersbrunn am Wagram ist "Falstaff-Winzer des Jahres 2008". Der Weinmacher steht für Grünen Veltliner von Format und ist einer der bedeutendsten Botschafter für Österreichs bedeutendste Weißweinsorte. Längst hat er die internationale Weinszene mit seinen Ott-Veltlinern erobert.

Bordeaux 2007. Die große En-primeur-Verkostung. Erfahren Sie, ob das verflixte "Jahr mit der Sieben" wieder zugeschlagen hat oder ob die Ausnahme die Regel bestätigt. So viel sei verraten: Der neue Jahrgang wird keinen Euphoriesturm entfachen wie zuletzt 2000 oder 2005. Gemessen an den geringen Erwartungen gibt es jedoch erfreuliche Überraschungen bei den Rotweinen. Exzellent sind die Weißweine, bei den Süßweinen reift ganz Großes heran.

Internationale Verkostungshighligths. Ein Muss für alle Weinfans sind die beiden Vertikalverkostungen 20 Jahre Masseto von Ornellaia und 20 Jahre Blaufränkisch Mariental vom Weingut Triebaumer, dazu die besten Weine aus den Regionen Montalcino und Montepulciano.

Genussland Steiermark. Ein umfangreicher wie abwechslungsreicher Themenschwerpunkt beleuchtet die Steiermark als Musterland in Sachen Genusskultur. Falstaff verrät die besten Genussadressen.

Kulinarische Reise Kroatien. Von Prsut über Wildspargel und Maroni bis zu Trüffeln und Meeresfrüchten - Kroatien hat von der Kvarner Bucht bis Istrien eine abwechslungsreiche Gourmetszene und junge Designer-Hotels und -Restaurants zu bieten.

Junge österreichische Köche. Achtung Wildwechsel! Wildgerichte haben in Österreich zwar große Tradition, aber zu selten auch große Klasse. Wenn sich Franz Fink vom "Finkwirt" in Riegersburg und Gerhard Fuchs vom "Kreuzwirt" bei Leutschach an Damwild, Mufflon und Maibock heranpirschen, dann kommen garantiert pfiffige und moderne Wildgerichte auf den Teller.

Das aktuelle Falstaff-Magazin ist ab heute, Donnerstag, 8. Mai, online. Die Top-Story und alle Tastings sind auf unserer Homepage www.falstaff.at zu lesen; Rezepte zu den Wildgerichten sind gratis zum Downloaden verfügbar.

Ab Freitag erhalten Sie das aktuelle Falstaff-Magazin in Ihrer Trafik.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katja Gnann, MAS, Tel. 02243/34 798, Mobil: 0676/700 78 24
Fax 02243/25 840, e-mail: gnann@falstaff.at
Inkustraße 1-7, Stg. 4, 2.OG, A-3400 Klosterneuburg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAL0001