VP-Gerstl: 30 Tage vor der EURO noch immer Chaos bei Wiener Linien

Erneute Panne auf U4 brachte vollkommenen Stillstand

Wien (VP-Klub) - Heute Früh kam es aufgrund zweier (!) schadhafter Züge erneut zu einer Panne auf der Linie U4. Hunderte Menschen mussten zur Abwechslung wieder einmal warten. "So ein Chaos einen Monat vor Beginn der EURO lässt Schlimmes befürchten", so LAbg. Wolfgang Gerstl, Verkehrssprecher der ÖVP Wien. Hinsichtlich der Eröffnung des Hanappi Stadions als Fanzone West, wo die Fans mit der U4 anreisen müssen, sieht Gerstl somit weitere eklatante Probleme. "Bei einer Performance, wie sie die Wiener Linien heute Früh wieder einmal geliefert haben, sehe ich schwarz für die Europameisterschaft. Wenn die Wiener Linien das Problem der schadhaften Züge nicht in den Griff bekommen, wird der Verkehr mit Sicherheit zusammenbrechen", so der VP-Verkehrssprecher.

"Noch ein letztes Mal zum Mitschreiben: Wir sind es den Wienerinnen und Wienern und allen Fußballfans schuldig, eine gute EURO 08 zu gewährleisten, und das fängt bei einem funktionierenden Verkehrssystem an. Wenn nun nicht bald etwas geschieht, muss man sich ernsthafte Gedanken über einen Austausch des Managements bei den Wiener Linien machen", so Gerstl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001