Gaßner: Novelle zur Marktordnung gut gelungen

Mayer: Nationale Spielräume bleiben erhalten

Wien (SK) - "Die Novelle dürfte gut gelungen sein, wenn ich mir
die Wortmeldungen der Opposition anhöre", betonte SPÖ-Landwirtschaftssprecher Kurt Gaßner am Mittwoch im Nationalrat. Auch der SPÖ-Abgeordnete Elmar Mayer zeigte sich von der Marktordnungsnovelle begeistert, er dankte besonders Kurt Gaßner, denn dieser sei "ein Garant dafür, dass kleine Bauern nicht auf der Strecke bleiben".****

Besonders lobenswert ist für Gaßner die Transparenz, er hoffe, "dass diese nicht zu Neidgefühlen führt". Immerhin würden die Landwirte 80 Prozent ihres Einkommens offenlegen, dies werde seiner Meinung nach zu einem gerechteren Förderungssystem führen. Annehmen müsse man sich auch der Problematik der Energiepflanzen, hier sei er der Auffassung, dass die Produktion von Lebensmitteln die Kernkompetenz der Bauern sei, dies gehöre auch über die Agrarförderung unterstützt. Anders verhalte es sich bei Energiepflanzen, hier müssten andere Quellen zur Förderung genützt werden, unterstrich der Landwirtschaftssprecher.

"Wir müssen uns auch mit der Zeit nach 2013 beschäftigen", so Gaßner, man müsse sich jetzt schon mit der Frage auseinandersetzen, wie man nach 2013 die ländlichen Betriebe in Österreich erhalte.

Spielraum eröffne laut dem Abgeordneten Elmar Mayer die Marktordnungsnovelle bezüglich Schulmilch und Weinwirtschaft. Die Novelle erleichtere die Schulmilchaktion, dies sei zu begrüßen. Auch im Bereich der Weinwirtschaft sei es gelungen, nationale Spielräume zu erreichen; es gebe zwar von Seiten der EU die Anforderung Weinbauflächen zu roden, allerdings könne man sich auf nationaler Ebene aussuchen, welche Flächen gerodet werden und man könne die ausbezahlten Förderungen für die Rodungen in den Ausbau der Qualität der Weine investieren. (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0029