Novelle zum Marktordnungsgesetz: Schönpass erfreut über Veröffentlichung der Agrar-Subventionen

Wien (SK) - Über die Veröffentlichung der Förderungen von Bauern durch EU-Agrarsubventionen, zeigte sich SPÖ-Abgeordnete Rosemarie Schönpass am Mittwoch im Nationalrat erfreut. Endlich sei "Transparenz bei öffentlichen Transferleistungen" ermöglicht worden, so Schönpass. ****

Schönpass hat bereits im Herbst 2007, aus Anlass eines Artikels im "profil", eine Anfrage an Landwirtschaftsminister Pröll gerichtet, wo sie die freiwillige Veröffentlichung der EU-Agrarsubventionen für das Jahr 2008 gefordert habe. In dem Zeitungsartikel war aufgedeckt worden, dass von den Subventionen hauptsächlich Agrar-Großbetriebe profitiert hätten. Auch die Agrarausgleichszahlungen seien in Österreich vom Landwirtschaftsministerium "unter Verschluss gehalten worden", so Schönpass.

Mit der Novelle zum Marktordnungsgesetz würde nun "die Veröffentlichung der Mittel aus dem europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft und aus dem europäischen Landwirtschaftsfond zur Entwicklung des ländlichen Raumes" beschlossen, zeigte sich Schönpass erfreut. Die zu veröffentlichenden Informationen, "unter anderem Name, Gemeinde und Gesamtsumme der Förderungen", würden nun auf der AMA-Homepage publiziert werden. "Ich bin erfreut, dass wir den Minister überzeugen konnten, dass endlich Transparenz bei öffentlichen Transferleistungen ermöglicht wurde", schloss die SPÖ-Abgeordnete. (Schluss) ar

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0028