Omirou, Vorsitzender der zypriotischen Sozialdemokraten, zu Gast bei Gusenbauer, Prammer und Schieder

Informative Gespräche über aktuelle Entwicklungen in der Zypernfrage

Wien (SK) - Der Vorsitzende der sozialdemokratischen Partei
Zyperns (EDEK), Yiannakis Omirou, war heute, Mittwoch, zu Gast bei Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzendem Alfred Gusenbauer, Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und dem außenpolitischen Sprecher und Internationalen Sekretär der SPÖ, Andreas Schieder. Hauptthema der Gespräche waren aktuelle Entwicklungen in der Zypernfrage. ****

In seinen Ausführungen berichtete Omirou über die neuen Anläufe in den Verhandlungen in der Zypernfrage und bekräftigte, dass ein echter Fortschritt in der Frage nur auf Grundlage der gültigen UN-Resolution und auf rechtlicher Basis der Europäischen Union zu erzielen sei. Bundeskanzler Gusenbauer bekannte sich zu einer nachhaltigen Lösung der Zypernfrage und sicherte dem Vorsitzenden der Zypriotischen Sozialdemokraten die Unterstützung Österreichs dafür zu.

Auch der Internationale Sekretär und außenpolitische Sprecher der SPÖ, Andreas Schieder, betonte die Wichtigkeit einer baldigen Lösung der Zypernfrage. "Die Zeit ist reif für eine nachhaltige und friedliche Einigung", so Schieder gegenüber dem Pressedienst der SPÖ.

Nicht nur das Zypernproblem war Thema der Gespräche. Schieder und Omirou erörterten auch die künftige Entwicklung der Europäischen Union. Für die Zukunft haben sich die Gesprächspartner vorgenommen, die Kooperation zwischen der SPÖ und der EDEK zu und den gegenseitigen Informationsaustausch zu forcieren, informiert Schieder abschließend. (Schluss) js/mm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0023