Caritas-Präsident Küberl erfreut über rot-weiß-rote Gelder zur Bekämpfung der Hungerkrise

Auch die österreichische Soforthilfe für die Opfer des Wirbelsturms in Myanmar sei zu begrüßen

Wien (OTS) - Erfreut über den Zustieg des "offiziellen Österreich" zur internationalen Nahrungsmittelhilfe zeigt sich Caritas-Präsident Franz Küberl nach der Ankündigung der Regierung, das Land werde sich mit 2,8 Millionen Euro am Soforthilfepaket der UNO beteiligen.

Auch die 250.000 Euro an Mitteln für die Opfer des Wirbelsturms in Myanmar sei zu begrüßen. Angesichts der Dramatik der internationalen Nahrungsmittelkrise hofft Küberl, dass die Bundesländer und Städte diesem Beispiel folgen: "Jeder Euro wird gebraucht".

Rückfragen & Kontakt:

Mag.Silke Ruprechtsberger
Caritas Österreich - Kommunikation
Tel: 0664/82 66 909

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0033