Einladung zum Journalistenseminar "Volkskrankheit Alzheimer-Demenz"

Wien (OTS) - Sehr geehrte Redakteurin, sehr geehrter Redakteur,

Alzheimer-Demenz betrifft nicht nur die Erkrankten selbst, sondern auch die Angehörigen, die sich in einer emotionalen Ausnahmesituation befinden. Durch die Krankheit ändert sich oft die Beziehung zum Betroffenen fundamental, was oft Verunsicherung schafft. Um die Kommunikation mit den Erkrankten aufrecht zu erhalten, ist es wichtig sich mit der Erkrankung Alzheimer auseinanderzusetzen. Einer aktuellen Meinungsumfrage der GfK zufolge hat jeder Dritte häufig Schwierigkeiten in der Kommunikation mit einem an Demenz erkrankten Angehörigen. Ein neuer Kommunikationsleitfaden zu dieser Thematik geht auf diese Problematik ein und gibt Hinweise zu einem besseren Miteinander.

Wir laden Sie daher ein zum

Journalistenseminar "Volkskrankheit Alzheimer-Demenz" - Neue Ansätze in der Kommunikation - Die entscheidende Rolle des Angehörigen - Was macht die Therapie leichter? am Dienstag, 20. Mai 2008, 9:30 Uhr im Hotel Das Triest, Wiedner Hauptstraße 12, 1040 Wien

Ihre GesprächspartnerInnen:

  • Univ.-Prof. Dr. Peter Dal-Bianco, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Vorstandsmitglied der Österreichischen Alzheimer Gesellschaft
  • Astrid Essl, GfK Austria, Head of Business Unit HealthCare
  • Mag. Antonia Croy, Psychotherapeutin und Präsidentin von Alzheimer Angehörige Austria
  • Mag. Sigrid Labenbacher, Pflegewissenschaftlerin
  • DGKS Natalie Lottersberger, Geschäftsführung Care-Ring, Case-Management
  • Marion Kainz, Filmregisseurin, "Der Tag, der in der Handtasche verschwand"

Die Themen:

  • Essl: Ergebnisse der GfK-Meinungsumfrage über Erfahrungen der Angehörigen von Alzheimer-Patienten
  • Croy: Stellenwert der Kommunikation mit den Betroffenen aus Sicht der Angehörigen
  • Labenbacher: Kommunikation mit Demenzkranken aus pflegewissenschaftlicher Sicht. Vorstellung des neuen Kommunikationsleitfadens: "Demenz - Bessere Kommunikation mit den Betroffenen"
  • Lottersberger: Case & Care Management in der Pflege Demenzkranker
  • Dal-Bianco: Neue Therapieoptionen erleichtern die Compliance bei Alzheimer
  • Kainz: Vorstellung des Filmes "Der Tag, der in der Handtasche verschwand"

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Anmeldung via e-mail an: sylvia.goluch@publichealth.at.

Rückfragen & Kontakt:

Sylvia Goluch
Public Health PR-ProjektgesmbH
Davidgasse 87-89, 1100 Wien
T: 01/60 20 530/91
Fax: 01/60 20 530/90
E: sylvia.goluch@publichealth.at
www.publichealth.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHP0001