Bartenstein: Nabucco-Gaspipeline bringt Österreich und Aserbaidschan näher zusammen

Arbeitsgespräch mit dem aserbaidschanischen Wirtschaftsminister Babayev

Wien (BMWA-OTS) - "Durch das Gas-Pipeline-Projekt Nabucco werden unsere beiden Länder noch näher aneinanderrücken", zeigten sich heute, Mittwoch, Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein und der Minister für wirtschaftliche Entwicklung der Republik Aserbaidschan, Heydar Babayev, nach einem Arbeitsgespräch überzeugt. Anlass des Besuchs von Minister Babayev und seiner hochrangigen Delegation in Österreich ist die 5. Tagung der Österreichisch-Aserbaidschanischen Gemischten wirtschaftlichen Regierungskommission.

Obwohl Aserbaidschan reich an Energieressourcen (Öl und Gas) ist, zeigte sich Minister Babayev sehr interessiert an der Nutzung erneuerbarer Energien. Österreichische Technologie wurde insbesondere bei Errichtung von Kleinwasserkraftwerken und Biomasse- bzw. Biogasanlagen angesprochen. Diesbezügliche Projekte könnten in Realisierung des Clean-Development-Mechanismus des Kyoto-Protokolls durch heimische Unternehmen realisiert werden. Seitens Aserbaidschans wurde auch die verstärkte Zusammenarbeit in den Bereichen Natur- und Umweltschutz sowie Veterinärmedizin angeregt.

Nach den vorläufigen Daten der Außenhandelsstatistik 2007 stagnierte das bilaterale Handelsvolumen bei knapp 55 Millionen Euro, was vor allem auf die stark verringerten Energiebezüge zurückzuführen ist. Die österreichischen Exporte hingegen konnten mit einer Steigerung von nahezu 60 Prozent einen Wert von 41,3 Millionen Euro erreichen. Österreichische Unternehmen engagieren sich in Aserbaidschan unter anderem in den Bereichen Energie, Waste-Management sowie Krankenhausmanagement.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Mag. Maria Mittermair-Weiss, Tel.: (01) 711 00-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (01) 711 00-5130
mailto: presseabteilung@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002