Peter Haubner: Fußball-Euro ohne Ton ist wie eine EM ohne Ball

Wien (ÖVP-PK) - Die Entscheidung, dass in Salzburgs Gastgärten bei den Fußballübertragungen kein Ton möglich ist, muss als eine der größten Schildbürgerstreiche dieses Jahrhunderts bezeichnet werden. Das größte Sportereignis, das Österreich je erlebt hat, soll in Salzburgs Gastronomie tonlos und damit stimmungslos über die Bühne gehen. "Wir haben jahrelang um dieses Ereignis gekämpft, haben alles super vorbereitet und dann kommt eine Entscheidung, die niemand versteht", so der ÖVP-Sportsprecher Abg. Peter Haubner heute, Mittwoch, nach der Sitzung bei Landesrat Blachfellner in Salzburg. ****

"Wir können doch nicht die Fans, die keine Karten bekommen haben, jetzt auch noch damit bestrafen, dass sie nix hören - da werden unsere Gastgärten leer sein, die Stimmung im Keller und "Salzburg zur Lachnummer der Nation" werden. Hier sind alle gefordert. Unser neuer Sportlandesrat David Brenner soll auf seinen Kollegen Blachfellner einwirken, dass im Sinne des Sports eine stimmungsvolle und vor allem hörbare Übertragung möglich ist. Die Salzburgerinnen und Salzburger, die Wirtinnen und Wirte, die Fans und alle Eurofreunde werden es danken", sagte Peter Haubner.

"Eine Fußballübertragung ohne Ton ist wie eine Fußball-Euro ohne Ball, dieses Erlebnis müssen wir in Salzburg allen ersparen", so Haubner abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0014