Kreative Muttertagsgrüße von Menschen mit Behinderungen

Eindrucksvolle Bilderausstellung im Landhaus eröffnet

Bregenz (VLK) - Auch heuer haben wieder Menschen mit Behinderungen Bilder zum Thema Muttertag gestaltet. "Die Initiative von Landeshauptmann Herbert Sausgruber, anlässlich des Muttertages ganz besonders jenen Müttern einen besonderen Dank des Landes auszusprechen, die Menschen mit Behinderungen durchs Leben begleiten, hat sich bereits zu einer schönen Tradition entwickelt", betonte Landesstatthalter Markus Wallner heute, Mittwoch, 7. Mai im Landhaus, wo die Ausstellung eröffnet und die besten Bilder prämiert wurden. Das Siegerbild wird als Druckvorlage für die Muttertagskarten an Mütter von Kindern mit Behinderungen verwendet.

Heuer waren Künstlerinnen und Künstler des Schulheims Mäder eingeladen, Bilder für die Muttertagskarten zu gestalten. Insgesamt 24 Bilder wurden eingereicht. "Die Auswahl war für die Jury nicht einfach, denn alle Bilder hätten den ersten Preis verdient", betonte Landesstatthalter Wallner, "Sie stehen auf hohem Niveau, sind sehr berührend und haben sich auf einzigartige Weise mit dem Muttertag beschäftigt."

Mit der Verwendung des Siegerbildes als Druckvorlage für die Muttertagskarten machen wir das Engagement der Künstlerinnen und Künstler stellvertretend für alle eingereichten Arbeiten einem breiten Publikum bekannt, führte Wallner weiter aus: "Die Integration in unsere Gesellschaft können wir zwar nicht verordnen, aber wir können sie selbst tagtäglich vorleben und dadurch ein Bewusstsein für die Solidarität mit Menschen mit Behinderungen schaffen."

Preisträger 2008

Insgesamt fünf Preise wurden von LH Sausgruber überreicht. Der erste Platz ging heuer an Lukas für das Bild "Mama". Lukas lebt mit seinen Eltern und seinem kleinen Bruder Jakob in Feldkirch. Er besucht das 4. Jahr das Schulheim Mäder, schwimmt sehr gerne oder fährt in der Mittagspause mit Gokarts. Lukas ist begeisterter Ballspieler und großer Handball-Fan.

Die weiteren Preisträger:
2. Platz: Paul, Schulheim Mäder
3. Platz: Katharina, Schulheim Mäder
4. Platz: Funda, Schulheim Mäder
5. Platz: Beyza, Schulheim Mäder

Die Ausstellung ist noch bis Mittwoch, 21. Mai im Landtagsfoyer zu besichtigen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008