Hauser: Gesetzesverschärfung für Sexualstrafdelikte ist längst überfällig

Wien (OTS) - "Man hätte längst Gesetze beschließen können, die bessere Aussichten böten, Sexualstraftäter an ihren Verbrechen zu hindern", betonte heute der freiheitliche Tiroler Landesparteiobmann NAbg Gerald Hauser. "Die Bundesregierung hat aber alle diesbezüglichen Anträge der Freiheitlichen ignoriert. Stattdessen hat man sich seit Monaten mit der Homo-Ehe beschäftigt."

"In Tirol", berichtete Hauser, "gab es den Fall eines Vizebürgermeisters, der wegen des Besitzes von Kinderpornos zu einer Geldstrafe von 9.000,-- Euro verurteilt wurde. Dieser Mann hat aber in Ausübung seines Amtes weiterhin Kontakt zu Kindern, ob im Kindergarten oder auf Sportplätzen. Hier muss der Gesetzgeber eingreifen."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008