Schule: Niederwieser - Neue Schule voll im Plan

Regierungsprogramm wird planmäßig umgesetzt

Wien (SK) - Die gesetzliche Absicherung der kleineren Schulklassen und die Ausweitung der Sprachförderung durch die heutige Regierungsvorlage zum Schulorganisationsgesetz ist für SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser ein Nachweis, dass "Inhalt und Tempo" bei der Umsetzung der Schulreformen stimmen. "Wir befinden und bei der Umsetzung des Regierungsprogramms voll im Plan. Österreichs Schulen sind auf gutem Weg, wieder Pisa-fit zu werden", so Niederwieser am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Neben den interessanten Zugangsbestimmungen für Nichtmaturanten durch das heute beschlossene Hochschul-Studienberechtigungsgesetz seien für das erste Halbjahr 2008 noch wichtige Schritte zur Steigerung der Unterrichtsqualität geplant. Niederwieser nannte hier die kleineren Schulklassen, die frühe Sprachförderung und deren Weiterführung in den Pflichtschulen, die Bildungsstandards und einheitliche Maturastandards. "Wir liegen gut im Plan und wenn das Klima in der Koalition so bleibt wie derzeit, dann wird das ambitionierte Regierungsprogramm zeitgerecht umgesetzt", fasste der SPÖ-Bildungssprecher zusammen. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009