Energiespar-Ratgeber für alle Kunden, Ausbau energienaher Dienstleistungen

Klagenfurt (OTS) - Die Kelag stellt ihren Kunden seit Jahrzehnten Energie aus erneuerbaren Quellen zu Verfügung, wie Strom aus heimischer Wasserkraft und Wärme aus Abwärme und Biomasse. "Dieses Know-how setzen wir ein, um in Zukunft die Nutzung erneuerbarer Energieträger zu verstärken," sagt Hermann Egger, technischer Vorstand der Kelag. "Wir werden sowohl die Nutzung der Wasserkraft als auch der Biomasse in den nächsten Jahren ausbauen. Damit tragen wir auch dazu bei, dass Österreich die ehrgeizigen Klimaschutzziele der Europäischen Union erreichen kann. Parallel dazu werden wir auch die Verteilernetze verstärken beziehungsweise erneuern, damit sie den zukünftigen Ansprüchen der Kunden entsprechen können," erklärt Egger.

Generation Klimaschutz

Wenn die Klimaschutzziele der EU erreicht werden sollen, dann muss aber auch die Energieeffizienz in den Anlagen der Kunden deutlich verbessert werden, erklärt Egger. "Auch in diesem Bereich können wir unsere Kunden unterstützen, deswegen starten wir nun unsere Aktion "Generation Klimaschutz".

Energiespar-Ratgeber für alle Kunden

Als ersten Schritt der Aktion "Generation Klimaschutz" bekommen alle Kunden der Kelag in den nächsten Tagen den Kelag-Energiespar-Ratgeber zugeschickt. "Im Energiespar-Ratgeber zeigen wir auf mehr als 50 Seiten, welche Einsparpotenziale im einzelnen Haushalt bestehen. So können die Kunden nicht nur Geld sparen, sondern auch aktiv zum Klimaschutz beitragen", sagt Armin Wiersma, kaufmännischer Vorstand der Kelag.

Energieberatung und Energiemonitoring

Als zweiten Schritt verstärkt die Kelag ihr Energieberater-Team. Die Energieberater informieren zukünftige Bauherren und Sanierer über den möglichst effizienten Einsatz von Energie, sie berechnen auch Energieausweise. "Derzeit machen unsere Fachleute pro Jahr rund 2.500 Energieberatungen, im nächsten Jahr werden es bereits 3.000 Energieberatungen sein," erklärt Armin Wiersma. Für Unternehmen und kommunale Einrichtungen bietet die Kelag das "Energiemonitoring" an. "Diese Kunden erhalten von uns maßgeschneiderte Energieanalysen mit konkreten Verbesserungsvorschlägen", erläutert Wiersma. "Mit diesen Dienstleistungen tragen wir auch zum Klimaschutz bei!"

100-Dächer-Programm: Wärmepumpe & Solarthermie

Im Sinne der Aktion "Generation Klimaschutz" startet die Kelag im Sommer gemeinsam mit den Powerpartnern-Installateuren das "100-Dächer-Programm". "Damit unterstützen wir die Kombination der Wärmepumpen-Technik mit der Solarthermie für Warmwasser und Heizung", sagt Wiersma. In Kärnten sind mit den Power-Partnern der Kelag in den Jahren 2006 und 2007 insgesamt rund 2.000 Wärmepumpen installiert worden, der Trend zur umweltfreundlichen Wärmepumpe geht ungebrochen weiter. Rund drei Viertel der von Wärmepumpen bereitgestellten Energie ist Umweltwärme aus der Luft, aus dem Erdreich oder aus dem Grundwasser. "Als nächsten Schritt fördern wir nun die Kombination von Wärmepumpen und Solarthermie mit zinsenlosen Darlehen. Außerdem erhalten die Kunden, die sich für dieses Angebot entscheiden, einen KELAG-Umwelt-Bonus. Damit sparen sich Kunden zum Beispiel bei einer Gesamtinvestition von 10.000 Euro rund 500 Euro."

Informations-Kampagne

Begleitet wird die Aktion Generation Klimaschutz von einer Inseraten-Kampagne. Hermann Egger: "Der Grundsatz "global denken, lokal handeln" ist Teil unseres Selbstverständnisses. Mit der Aktion "Generation Klimaschutz" wollen wir unsere Kunden darauf aufmerksam machen, dass wir alle beim Klimaschutz auch mit kleinen Schritten viel erreichen können. Oft geht es nur einfach darum, Gewohnheiten zu ändern, um mit Energie sorgsamer umzugehen. Doch auch bei Investitionen in neue Geräte, in die Sanierung oder in den Neubau eines Hauses sollten wir heute neben den technischen und finanziellen Aspekten auch den Klimaschutz berücksichtigen. Dann werden wir die Klimaschutzziele auch erreichen!"

Rückfragen & Kontakt:

KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft
Unternehmenskommunikation
Josef Stocker
Tel.: +43 (0)50 525-1285
Fax: +43 (0)50 525-1607
Mobil: +43 (0)676 87801285
presse@kelag.at
www.kelag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEL0001