VP-Gerstl: EURO-Fanzone ’Hanappi Stadion’ ist in der geplanten Form und Größenordnung abzulehnen

ÖVP Wien fordert Fanzonen-Stufenplan

Wien (VP-Klub) - "Allen Wienerinnen, Wienern und allen Gästen, die zur EURO in unserer Stadt kommen, muss die Möglichkeit geboten werden, an diesem Sportereignisses der Superlative teilhaben zu können. Mit nur drei Fanzonen ist dies unserer Ansicht nach nicht gewährleistet", zeigt sich LAbg. Wolfgang Gerstl, Verkehrssprecher der ÖVP Wien und Bezirksparteiobmann der ÖVP Penzing, skeptisch.

Dezidiert spricht sich Gerstl gegen das erst vor kurzem bekannt gewordene Projekt einer Fanzone Hanappi Stadion in der geplanten Form und Größenordnung aus. Weder gebe es konkrete Konzepte in Sachen Sicherheit, noch sei es verkehrstechnisch gelöst. "Aus diesem Grund werden wir in der Gemeinderatssitzung am morgigen Donnerstag den für die Fanzone Hanappi-Stadion zusätzlich veranschlagten 7,3 Millionen Euro nicht zustimmen", kündigt Gerstl an.

Viele Fanzonen für viele Fans

Gerstl fordert vielmehr einen Fanzonen-Stufenplan, wie er bei der Fußball WM in Deutschland umgesetzt wurde. Dieser sieht vor, dass je nach Zustrom von Fußballfans einfach mehrere Fanzonen geöffnet werden. "In Wien würden sich etwa alle behördlich genehmigten Sportstätten als Public-Viewing Zonen anbieten. Damit könnten die Fanströme auf zahlreiche Gebiete aufgeteilt werden, was sowohl in Sachen Sicherheit große Vorteile brächte, als auch verkehrstechnisch leichter zu bewältigen wäre", begründet Gerstl seine Forderung. "Die EURO ist für unsere Stadt eine Riesenchance und die Gelegenheit, international zu Punkten. Die Stadt Wien muss eine perfekte Performance bieten. Das sind die dafür Verantwortlichen nicht zuletzt allen Wienerinnen und Wienern sowie allen Fußballfans schuldig", appelliert Gertsl abschließend in Richtung Wiener SP-Stadtregierung.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001