Mitterlehner: Streichung der Erbschafts- und Schenkungssteuer sichert Arbeitsplätze

Barriere für Betriebsübernahmen beseitigt

Wien, 7. Mai 2008 (ÖVP-PK) „Die Streichung der Erbschafts- und Schenkungssteuer sichert Arbeitsplätze vor allem bei Klein- und Mittelbetrieben“, begrüßt ÖVP-Wirtschaftssprecher Reinhold Mitterlehner die erfolgreiche Initiative von Finanzminister Wilhelm Molterer. Etwa 3000 Betriebe pro Jahr – hauptsächlich KMU - waren bisher von der Erbschafts- bzw. Schenkungssteuer betroffen. „Diese Barriere bei Betriebsübernahmen fällt jetzt weg – damit werden auch Arbeitsplätze gesichert und neu geschaffen“, so Mitterlehner. ****

„Betriebsübergaben innerhalb der Familie sind oft ohnehin eine große finanzielle Herausforderung für die jüngere Generation. Mit der Streichung der Erbschafts- und Schenkungssteuer fällt eine große Belastung weg. Das ersparte Geld kann für Modernisierungsmaßnahmen oder andere Investitionen verwendet werden“, meint Mitterlehner. Für den ÖVP-Wirtschaftssprecher hat Finanzminister Molterer mit dieser Steuer-Streichung eine wichtige Entlastung für die KMU erreicht. Auch bei der kommenden Steuerreform liegen für den ÖVP-Wirtschaftssprecher die Schwerpunkte klar auf der Hand: „Nach der Entlastung der kleinen Einkommen muss jetzt der Mittelstand profitieren – dazu gehören alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die noch Steuern zahlen, ebenso wie die meisten kleinen und mittleren Unternehmen.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006