Dschungel Wien lädt zu "Israel-Tage für junges Publikum"

Theatervorführungen, Ausstellungen, Lesungen und Musik

Wien (OTS) - Dschungel Wien lädt zu "Israel-Tage für junges Publikum"

Ab Donnerstag dem 8. Mai 2008 steht der "Dschungel Wien - Theaterhaus für junges Publikum" eine Woche lang im Zeichen Israels. Theatervorführungen, Ausstellungen, Lesungen und Musik sollen der jungen Generation den Staat Israel ein bisschen Näher bringen. Mitmachen ist angesagt!

Eröffnet wird mit einem Hof-Fest.: Der Dschungel Wien bietet ein reichhaltiges, fröhliches und spannendes Programm: "Alles Hora!" heißt es ab 15.30 Uhr - tanzen und singen zu Akkordeon-Musik, stöbern im Bücherzelt und frische Datteln naschen.

Im Dschungel gibt es während der Israel-Woche bis 15. Mai noch viel mehr zu sehen:
Bereits am 8. Mai wird das Objekttheaterstück "Der Lichtstrahl" aufgeführt. Zurück versetzt in das 19. Jahrhundert wandelt die Performance auf den Spuren von Louis Braille, der mit 3 Jahren erblindet. Seine Sehnsucht nach Wissen und die Liebe und Unterstützung der Menschen um ihn herum, führen dazu, dass Louis mit 15 Jahren eine wundersame Erfindung macht: Das ABC für Blinde.
Das Musiktheaterstück "Virga", ein weiteres Highlight, stützt sich auf mittelalterliche Gesänge, die dem Publikum ab 10 Jahren auf sehr originelle Art präsentiert werden.

Weitere Veranstaltungen: Die israelische Kinderbuchautoren Dorit Orgad liest aus ihrem Buch "Der Junge aus Sevilla". Vielleicht sind es diese frühen Kindheitserfahrungen, die sich heute wie Leitmotive durch ihr mittlerweile 56 Bücher starkes Werk ziehen. "Ich schreibe über die Konflikte zwischen Juden und Arabern, aber auch über ihre Freundschaft, über die Geschichte Israels, über die Probleme der Immigranten", erklärt die Autorin.
Am 14. Mai wird der Film "Zorros Bar Mizwa" gezeigt. Der Film begleitet vier 12-jährige Jugendliche bei den Vorbereitungen auf ihre Bar Mizwa und gewährt so Einblick in die unterschiedlichen Formen des jüdischen Alltags im heutigen Wien. Anschließend gibt es die Möglichkeit mit der Regisseurin Ruth Beckmann zu diskutieren.
Das Bibelzentrum schließt den Veranstaltungskreis zu "60 Jahre Israel" mit der Ausstellung "Bereshit - Am Anfang" und gibt Besuchern vom 7. bis zum 30. Mai die Möglichkeit in die Gefühlswelt israelischer Jugendlicher und Kinder einzutauchen, die nach der Bibel malen. Dazu wird noch ein Workshop angeboten.

Infos auch unter: www.dschungelwien.at

Rückfragen & Kontakt:

Dschungel Wien
Gerhard Breitwieser
7., Musuemsquartier
Tel.: 522 07 20-24
g.breitwieser@dschungelwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001