FPÖ-Vizeparteiobmann Hofer mit zahlreichen neuen Initiativen im Nationalrat

Insgesamt zwölf Anträge und acht Anfragen zu den Bereichen Pflege, Behinderte, Familien und Umwelt

Wien (OTS) - Im Zuge der heute und morgen stattfindenden Plenarsitzungen im Nationalrat werden zahlreiche Anträge und Anfragen des burgenländischen Nationalratsabgeordneten und stellvertretenden FPÖ-Bundesparteiobmannes Norbert Hofer einlaufen. Behandelt werden dabei verschiedene Themen in den Bereichen Pflege, Behinderte, Familien und Umwelt.

Norbert Hofer: "Uns als Oppositionspartei ist es nicht nur wichtig, Probleme und Missstände aufzuzeigen sondern auch konstruktive Lösungsvorschläge vorzubringen. Ob es nun darum geht, eine steuerliche Absetzbarkeit von Kosten der thermischen Sanierung im Wohnbau zu fordern oder die Unterstützung innovativer Wohnmodelle für behinderte Menschen vorzuschlagen - wir laden die Regierungsparteien ein, unsere Initiativen zu unterstützen, um Verbesserungen herbeizuführen."

In den einlaufenden Anträgen zu den Bereichen Pflege und Behinderte werden eine audiopädagogische Förderung für hörbehinderte Kinder, Gebärdensprachkurse für Eltern gehörloser Kinder, Verbesserungen bei den Betreuungsrechten von Laien, eine Erhöhung der Freibeträge für außergewöhnliche Belastungen aufgrund von Behinderung, die Sicherstellung der Ausbildung von Pflegekräften, die Einführung einer Förderung für behindertengerechte Umbauten an Autobussen sowie die Unterstützung des Wohn-Projektes "Smart Home" eingefordert.

Im Umweltbereich geht es um die Forcierung von Elektroautos, die verbesserte steuerliche Absetzbarkeit von Sanierungskosten und die Ablehnung der Einrichtung einer Agentur für den Schutz vor Naturgefahren. Weiters gibt es einen Antrag, mit dem es möglich gemacht werden soll, bei Absolvierung des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) die Gewährung der Familienbeihilfe zu erreichen sowie eine Initiative mit der ein Auskunftsrecht für Eltern über vorbestrafte Sexualstraftäter eingefordert wird.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001