FP-Kops: Wiederholter Anschlag auf FPÖ-Lokal

SPÖ-Jugend als Vandalen?

Wien, 07.05.2008 (fpd) - Zum erneuten Male wurde das Parteilokal
der FPÖ-Landstraße zum Ziel links-linker Vandalenakte. Wieder einmal schlugen die Täter am helllichten Tag zu und zertrümmerten die Scheiben des Gassenlokals. Diesmal hinterließen die Täter sogar eindeutige Spuren - nämlich Aufkleber der Sozialistischen Jugend, empört sich der Klubobmann der FPÖ-Landstraße, Dietrich Kops.

"Das die linke Szene aus ihrer Gewaltbereitschaft keinen Hehl macht ist ja schon lange kein Geheimnis mehr, dass aber neuerdings auch ganz offiziell die SJ daran teilnimmt erschüttert uns doch sehr", so Kops der derartige Gewaltakte aufs schärfste Verurteilt und die SPÖ-Landstraße daher auffordert, sich von dieser Tat ganz klar und deutlich zu distanzieren. (Schluss) paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001