Nur ein Viertel der Kinder erkennt süß, sauer, salzig und bitter

Wien (OTS) - Eine bislang einzigartige wissenschaftliche Studie im Auftrag der AMA Marketing belegt, dass in Österreich drei Viertel aller Kinder zwischen 10 und 13 Jahren süß, sauer, salzig und bitter nicht mehr unterscheiden können. Schnellimbisse, sehr süße Getränke, viel Weißbrot, wenig Obst und Gemüse könnten die Geschmacks- und Geruchswahrnehmung beeinträchtigen. Häufiger Konsum von Obst und Gemüse hingegen scheint die Genussfähigkeit signifikant zu stärken. Kinder aus ländlichen Gebieten schneiden bei Geruchs- und Geschmackstests deutlich besser ab als Stadtkinder. Das fanden Wissenschafter der BOKU und der essenziell Ernährungskommunikation GmbH heraus.

Siehe auch Langtext OTS0156 unter:
http://www.ots.at/redirect.php?ama

weitere Bilder:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=52&dir=200805&e=20080506_a&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Agrarmarkt Austria Marketing GmbH
Mag. Hermine Hackl, Unternehmenskommunikation
Tel.: 0664 / 837 61 78, hermine.hackl@ama.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001